Schlechtes Gewissen…

Ich bin mit meiner Wiener Freundin Jackie seit vielen Jahren eigentlich in regelmäßigem Emailverkehr. Jetzt war es aber so, dass ich schon einige Zeit von mir nichts hören bzw. lesen ließ. Nicht absichtlich natürlich, aber alles vergeht so schnell, die Tage, die Wochen, die Monate… Ich hatte echt schon ein schlechtes Gewissen und jeden Tag nahm ich mir vor, dass ich Jackie schreibe. Nun stand ihr Geburtstag bevor und normaler Weise schicken wir uns da eine nette und echt herzlich Geburtstagskarte – ich meistens eine selbst gebastelte ;-). Aber heuer wollte ich mehr – ich wollte ihr mehr als nur eine Karte schicken und so ließ ich wiedermal mein Idee-Reich-Hirnkasterl ordentlich arbeiten. Die Idee, die dabei herauskam war folgende:

Ich möchte sie und ihren lieben Ehemann zu einem netten Dinner bei uns zu Hause einladen (ein gemütliches Tratscherl war ja längst fällig).

Dazu nähe ich ihr einen Topflappen (als Symbol meines Vorhabens) und schreibe folgenden Text auf die dazu passende Karte:

 

 

Und so sah der Rest dazu aus

Hier der Topflappen (von vorne)

hier von hinten

 

mit abnehmbarem Schlauferl

 

und einer gedruckten Aufforderung 😉

 

Hier das Säckchen mit versteckter Karte

 

Schrift und Herz mit der Big Shot ausgestanzt

 

 

und mit kleinem Kärtchen aufgemotzt

 

 

 

Nachdem ich das Ganze in ein großes Kurvert gesteckt hatte, gings ab damit zur Post.

Bin schon gespannt, was meine liebe Jackie dazu sagen wird.

(und auf den gemeinsamen Abend freu ich mich jetzt schon)

 

Einen Kommentar schreiben

Name *

eMail *

Website

Nachricht *

0 Kommentare

Bisher gibt es noch Kommentare zu diesem Eintrag.

Balloons Template von
Moargh.de