Archiv

Popey hätte seine Freude…

… mit meinem Spinatstrudel gehabt.

Wie ich ja schon in meinen beiden vorigen Beiträgen erwähnt habe, hatte ich für unsere Gäste am Sonntag zur Jause einen Gugelhupf  ( eh schon wissen) und für abends zwei leckere Gemüsestrudel gebacken – wobei der eine mit Mischgemüse, Speckwürferln und Käse und der andere mit Blattspinat, Schafkäse und getrockneten Tomaten gefüllt war. Und für die AntikocherInnen  oder aber auch „Ich-schau-so-gerne-Rezepte-an-Typen“ habe ich mir wieder die Mühe gemacht und beim Kochen ein paar Fotos geschossen. So eine Nette bin ich! Alles nur für Euch! 😉

Los gehts:

Zunächst braucht man pro Strudel einen Strudelteig – ich nehme vorzugsweise einen Fertigen aus Blätterteig. Dann für den Gemüsestrudel, wie schon erwähnt: 1 Packung TK-Mischgemüse aufgetaut (oder aber auch frisches Gemüse kleingeschnitten und etwas vorgegart), geriebenen Käse, 1/2 Becher Creme fraiche und wer mag auch in der Pfanne geröstete Speckwürfel, Salz, Pfeffer und wahlweise etwas Knoblauch(pulver). Die Zutaten werden gut vermischt.

Strudel_2

Den Strudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen.

Strudel_3

Die Fülle auf dem Teig ausbreiten (ins obere Drittel)

Strudel_4

Rechts, links und oben  einschlagen und von oben nach unten einrollen.

Strudel_1

Nun wird der TK-Blattspinat aufgetaut (natürlich sollte man immer frisches Gemüse verwenden, aber wenn es schnell gehen soll…) und in einer Pfanne in Olivenöl und Knoblauch kurz angebraten und wenn alles gut ausgekühlt ist mit dem Schafkäse auf dem Teig verteilt.

Strudel_5

wahlweise mit getrockneten Tomaten

Die beiden Strudel kommen auf ein Backblech (mit Backpapier ausgebreitet) und werden noch mit Eiklar oder Milch bepinselt.

Strudel_6

Nun werden die beiden bei 200° (Umluft) ca. 20-30 Minuten gebacken. Wenn der Strudel oben schön goldbraun ist, dann ist er fertig!

Dazu habe ich noch eine kalte Joghurt-Schnittlauch-Soße und Blattsalat kredenzt!

Gemüsestrudel

Gemüsestrudel

 

Spinatstrudel

Spinatstrudel

P.S. die beiden Strudelfotos habe ich geklaut (ich gestehe!) , aber die Strudeln waren so schnell aufgefuttert, dass ich nicht mehr zum Fotografieren gekommen bin. Aber sie haben fast ident ausgesehen – ehrlich!

 

 

How to bake a „Gugelhupf“

Eierlikögugelhupf

Nun, meine Lieben, die Gäste sind gesättigt am Weg nach Hause und bevor ich mich vor die Glotze zu meinem heissgeliebten „Tatort“ schmeisse, zeige ich euch noch schnell wie man einen Gugelhupf bäckt. Also den von mir als Bestgekrönten  – nämlich den Eierlikörgugelhupf. Und damit alles ganz sicher gelingt – sogar mit Fotoanleitung 😉

So, hier mal das Rezept:

Rezept

Ok, die Zutaten sind mal vorbereitet:

 

Zutaten

Gut, dann werden zunächst die 5 Eier getrennt und das Eiklar mit dem Mixer zu einem festen Schnee gerührt.

Schnee aus Eisklar

Dann werden Zucker, Vanillezucker, Eidotter und Öl schaumig gerührt

Danach werden Eierlikör, Mehl und Backpulver untergerührt.

Meh und Backpulver

Jetzt wird der Eischnee vorsichtig mit dem Kochlöffel unter die Eierlikörmasse gehoben.

Gugelhupf_10 - Kopie

Nun die Backform mit etwas Öl ausstreichen

Gugelhupf_12

und mit Mehl bestäuben (damit der Gugelhupf nach dem Backen schön aus der Form hüpft)

Gugelhupf_13

Den Teig einfüllen und ab ins vorgeheizte Backrohr (meine Form war für so viel Teig zu klein, so habe ich noch eine kleine Gugelhupfbackform damit befüllt)

Gugelhupf_15

Und nun bei 130° ca. 70 Minuten backen (den kleineren hab ich schon früher rausgenommen).

Gugelhupf_16

Damit man weiß, ob der Kuchen schon durch ist, einfach mit einer Stricknadel eine Stichprobe machen. Bleibt kein Teig mehr auf der Nadel – so ist der Kuchen fertig.

Und während die beiden in meinem Ofen vor sich hinbacken, darf ich mich dem Saubermachen widmen!

Gugelhupf_18

Hmmmm es duftet schon herrlich und darum ist es die ganze Mühe allemal wert!

Gugelhupf_4 - Kopie

Gugelhupf_2 - Kopie

Tataaaaaaaaaaaaaaaaaa… Übung gelungen!

 

Gugelhupf_1 - Kopie

Die Gäste waren so begeistert, dass ich ihnen den kleinen Gugelhupf als nettes Give away mitgegeben habe. 😉

 

Alles für Kira!

Guten Morgen, meine Lieben!

Heute ist wiedermal so ein „ordentlich“-Tag. Zuerst ordentlich ausgeschlafen, dann ordentlich mit dem Schatzi gefrühstückt – wieder alles ordentlich weggeräumt- schnell einen ordentlichen Kuchen (Eierlikörgugelhupf) ins Rohr geschmissen und auch schon für das Nachtmahlt was Ordentliches  vorbereitet (bekommen heute Besuch – nur so nebenbei). Na und jetzt wird schnell noch ordentlich gebloggt – damit ihr was Ordentliches zu schauen habt 🙂

Wie gesagt, wir bekommen heute Besuch von ganz lieben Freunden und daher wird es heute nix mehr mit „was Neuem nähen“. Ihr müsst euch halt für das Wochenende mit dem gestrig Genähten zufrieden geben. In diesem Sinne einen entspannten Sonntag!

P.S. Die Tasche, die ich unlängst genäht habe nennt sich „KIRA“ – daher heute: Alles für Kira! Alles klar? 😉

"Einfach-alles-Täschchen", Brillenetui, Schlüsselband

„Einfach-alles-Täschchen“, Brillenetui, Schlüsselband

Brillenetue, Schlüsselband

Brillenetue, Schlüsselband

 

Brillenetui_Sch1

Täschchen für alles mögliche

Täschchen für alles mögliche

 

Täschchen_2

getupftes Innenfutter

Kira_Set3jpg

 

hat alles wunderbar Platz

hat alles wunderbar Platz

Alles für Kira

Alles für Kira

 

Brillenetui samt Buchtipp

Das Brillenetui war jetzt nicht gerade eine Herausforderung, aber einfach notwendig. Dank dem praktischen Lederimitat gings ratzfratz – 2, 3 Nähte und fertig war’s . Ach ja, das Buch, welches ich quasi zur Fotodekoration ausgewählt habe, ist echt lesenswert. ‚Ne ganz witzige Geschichte. Hab euch auch ein Foto mit der Inhaltsangabe hier dazugehängt.

So jetzt wünsch ich euch noch einen schönen Abend und nicht traurig sein: nach Montag kommt Dienstag, danach Mittwoch und ihr habt es fast schon wieder geschafft 😉

Brillenetui_rot2pg

Brillenetui_rot1pg

Brillenetui_rot3pg

 

MKP ist kein Geheimdienst

… nein, meine Lieben, das ist die Abkürzung von MutterKindPass und dafür habe ich wieder 3 Hüllen genäht. Und zwar 2 für Mädchen und 1 für einen Buben (was an den Farben ja schwer zu erkennen ist ;-)). Bin direkt überrrascht, dass ich heute ein paar gerade Nähte zusammen gebracht habe – bei dem gestrigen Weinverzehr!! Doch wie man sieht, bewahrheitet sich die Aussage immer wieder: wenn man sich ein bissal bemüht..! 😉

P.S. Wie ihr euch erinnern könnt, sind das ja nicht meine ersten MKP-Hüllen. Diese sind aber jetzt neu mit e-card-Fach!

MKP_6

MKP_3

MKP_2

MKP_4

MKP

neu mit e-card-Fach

„KIRA“ die Mühsame

Hallotschi,

pfuhhh ich bin geschafft! Hab den ganzen Tag mit „KIRA“ verbracht und das war nicht immer ganz easy. Den Schnitt habe ich mir vor einiger Zeit von Kathrin’s Blog (http://erdbaerchi.blogspot.de) heruntergeladen. Immer wollte ich die Umhängetasche probieren – heute war es dann so weit. Trotz der gut dargestellten Bildanleitung hatte ich so meine Problemchen und es war nicht nur einmal nötig, dass ich wieder die eine oder andere Naht auftrennen musste. Na ja, was soll’s – jetzt ist sie fertig! (und ich auch). Das niedliche Täschchen hat zwar nur eine Größe von 26x28cm, bietet aber mit ihrem ovalen Boden sehr viel Stauraum. Leider kommen die Stofffarben auf den Fotos nicht so gut rüber – es handelt sich um ein edles Braun und ein knalliges Apfelgrün mit türkisen Punkten. Der bEdW hat gemeint: „Bumm, die schaut voll edel aus!“ Na bitte! Die Mühe hat sich jedenfalls gelohnt.

Umhängetasche 26x28cm

Umhängetasche 26x28cm

 

mit Zipptasche aussen

mit Zipptasche aussen

Kira_8

 

Zippverschluss oben

Zippverschluss oben

Zippfach innen

Zippfach innen

Innenfach mit getupftem Stoff

Innenfach mit getupftem Stoff

ovaler Boden ergibt viel Stauraum

ovaler Boden ergibt viel Stauraum

Gurtlänge auch zum Quertragen

Gurtlänge auch zum Quertragen

Kira_9

 

 

Stoffkaufen – I’m lovin it!

Ja, meine Lieben, das ist wirklich eines meiner schönsten Beschäftigungen! In meinem Stoffgeschäft unmittelbar neben dem Fitness-Studio (wo ich auch viel Zeit verbringe (n muss!) könnt ich wohnen. Dort erleide ich jedesmal einen Stoffrausch. Und heute war es wiedermal so weit. Zuerst war ich brav beim Dance-Aerobic und dann gings schnurstracks zum Stoffladen! Nicht, dass ich nicht noch genug Material zu Hause hätte, nein nein… aber zwischendurch muss was Neues ins Regal. Und zu meinem größten Erstaunen passen die Webbänder, die ich gestern per Post bekommen habe, total gut dazu. Mein Gott, in meinem Hirnkasterl sprudelt es vor lauter Ideen!

So, Schluss mit der Tratscherei hier – ab zur Nähmaschine!

Wünsche Euch ein schönes Wochenende!

Stoffe_8Stoffe_1

Stoffe_2

Stoffe_6

Stoffe_3

Stoffe_4

Stoffe_7

Stoffe_9

Stoffe_5

ganz neu: Jeansstoff mit andersfärbiger Rückseite

ganz neu: Jeansstoff mit andersfärbiger Rückseite – beidseits verwendbar

„B“ wie Börserl

Guten Abend, meine Lieben!

Bis jetzt bin ich irgendwie nicht dazu gekommen, Euch mein letztes Werk zu zeigen. Voriges Wochenende hab ich ein „Börserl“ nach dem Schnitt von „Nina’s Schatzkiste“ (Ninas-schatzkiste@t-online.de) genäht. Sie hat da eine tolle Bilderanleitung zum runterladen. Eigentlich hatte ich den Schnitt vergrößert, denn ich wollte einen sogenannten Clutch daraus machen. Dann hab ich mich aber anscheinend irgendwie vermessen und so hab ich so lange herumgeschnippselt, dass es letztendlich doch ein kleines Täschchen geworden ist. Man kanns als Geldbörserl oder aber auch als Brillenetuie mit Innenfächern für Putztücher etc. verwenden. Frau findet sicher  irgend eine Verwendung dafür. 

Boerserl_3

Boerserl_4

Boerserl_2

Boerserl_1

insgesamt 3 Fächer

 

Wenn ihr euch erinnern könnt, hab ich aus dem selben Stoff schon mal diese Tasche genäht.

Umhängetasche

Umhängetasche

 

Angebandelt

Hallo Mädels,

habe heute wieder Pohost bekommen trällerträller!!!

Und drinnen im Packerl waren viele neue Bähänder trallallaaaaaa !!!

Da freut sich das Connylein seher!!! 😀

Webbänder

Webbänder

 

beidseitig verwendbar

beidseitig verwendbar

 

Baender_1

 

Für die“Sterneköchin“

Hi Mädels,

gestern hatte meine liebe Freundin Gabi Geburtstag. Sie ist auch so eine mit einem gewaltigen Spleen. Nein, Gabi ist nicht nähsüchtig so wie ich – sondern sie kocht und bäckt göttlich und natürlich mit Herzblut! (neeee ist keine wirkliche Zutat :-D). Für mich ist sie einfach die beste Köchin und wird daher von mir auch liebevoll „Sterneköchin“ genannt (Hauben kann bald jemand kriegen).

Und da wir natürlich gestern wieder zu einem köstlichen Geburtstagsmenü geladen waren, habe ich ihr – als gute Nähfreundin – ein Küchenset geschneidert. Es bestand aus einer Wende-Koch-Schürze (ist eine Seite schmutzig, schwupps wird sie gewechselt), einem Topflappen und einem Utensilo aus Wachsstoff (nässeundurchlässig eh klar).

In diesem Sinne liebe Gabi, wünsche ich DIR hier nochmals alles Gute zum Geburtstag und MIR, dass ich noch gaaanz oft deine Leckereien genießen darf!

Küchenset

Schuerze_1

Schuerze_4

Sterne für die Sternenköchin

 

Schuerze_2

Schuerze_3

Topflappen_1

Topflappen_2

Obstutensilo1

und so hat es die Sterneköchin in Verwendung

Obstutensilo

sie verwendet den Utensilo als Obstkorb, auch nicht schlecht

 

Alte Bekannte…

Hallöchen, meine Lieben!

Ich hab euch doch von meiner NEUEN erzählt… von meiner neuen heißgeliebten Nähmaschine! Und endlich hatte ich wieder Zeit gefunden mit ihr die ersten Stücke zu arbeiten. Damit ich mich voll und ganz auf die neue Maschine konzentrieren konnte, hab ich Werke gewählt, die ich schon fast im Schlaf rattern kann –  und so ist wiedermal eine Stricknadelrolle entstanden (man beachte bitte den tollen Zierstich auf der mittleren Taschenreihe). Und weil es so super easy dahin ging, waren ratz-fratz auch gleich 2 Handytaschen mit Rausziehband fertig gewesen. 

Nadelrolle_4 Nadelrolle_3  Nadelrolle_1

Handytasche_6Handytasche_7

Neustart… oder der Start mit der Neuen

Neustart

Prosit Neujahr, meine Lieben!

Hey, das ist vielleicht  eine riesen Freude: das Jahr hat kaum begonnen und schon besucht ihr mich wieder!!! Und ich starte gleich mal durch und zeige euch meine neue Liebe, mein Baby, mein Überdrübernähmaschinerl!!! Jetzt kann mich nix mehr halten – zumindest nichts von ihr „fern“halten! Und an Ideen fehlts mir auch heuer sicherlich nicht!

Nähmaschine_1

Allen meinen BesucherInnen wünsch ich

nun einen super tollen Start ins Jahr 2014 und mir,

dass ich euch auch heuer wieder mit vielen neuen Kreationen das Bloggen verschönern kann.

Balloons Template von
Moargh.de