Archiv

Und tschüss…

… du alte, hässliche Sporttasche!

Eigentlich ein Wahnsinn: diese alte Tasche hat jetzt sicherlich 8-9 Jahre meine Sportsachen brav ins Studio getragen – aber wie die jetzt schon beieinander ist. Die Leute werden sich sicherlich schon gedacht haben „da näht sie wie eine Wilde, aber eine ordentliche Sporttasche hat sie nicht“.  Ui, bevor diese Gedanken laut werden muss ich reagieren und so hab ich mir heute eine genäht. Noch dazu aus meinen neuen Wachstuchstoffen -freu- ! Ein bisschen mühsam war dann das Zusammennähen der relativ dicken Stoffschichten. Schließlich wollte ich sie auch noch innen füttern und auch noch eine Zippverschlussleiste dranmachen – na ja, da plagt sich das gute Stück ganz schön. Genau darf man die Nähte halt nicht ansehen, aber ich bin mir ihr zufrieden und morgen darf sie mit ins Studio.

Sporttasche_6

Sporttasche_4

Sporttasche_5

mit Aussenfach

Sporttasche_7

und Innenfach

Sporttasche_8

Mit Zipp zum Verschließen

Sporttasche_9

Sporttasche_2

Sporttasche_3

mit vieeel Platz durch quatratischen Boden

Sporttasche_10

Mirli’s Auftritt

Tja meine Lieben, jetzt ist sie endlich da – die schönste Zeit im Jahr: Frühling!

Und das ist dann auch die Zeit, wo meine süße Hasendame Mirli ihren Auftritt hat. Darum hab ich heute den Garten etwas zurecht gezupft, die Pölster und den Sonnenschirm aus ihrem Winterschlaf geholt und Mirli an ihren Lieblingsplatz gesetzt.

Und damit sie dann auch Gesellschaft hat, haben wir nette Freunde zur Jause eingeladen. Das nenn‘ ich  einen völlig entspannten, sonnigen Nachmittag. Herrlich!

IMG_0041

IMG_0042

IMG_0039

IMG_0038

IMG_0036

IMG_0033

IMG_0043

hmmm Biskuitrollade, lecker!

It’s a girl!

Das war natürlich anfangs nicht ganz sicher… aber jetzt ist sie da, die kleine Prinzessin! Und die Tante Conny näht schon. Schließlich gehört eine neue Erdenbürgerin (um politisch korrekt zu sein)  mit „connyswerk“ ausgestattet ;-).

Ich habe mich diesmal für ein Schnullertäschchen und eine Windeltasche entschieden. Über eine MKP-Hülle habe ich mich nicht getraut, da diese U-Pässe in Deutschland (wo das Babylein geboren ist) ein anderes Maß haben als die bei uns. Und wenn es dann nicht passt, wäre das auch schade.

Nun hab ich mir überlegt, dass man in so einer Windeltasche auch mehrere Fächer für Popschicreme, Reserveleiberl, Impfpass u.s.w. gebrauchen könnte. Ist doch praktischer, wenn man alles gleich griffbereit hat. Der Versuch ist, glaub ich, ganz gut geworden.

Windeltasche_7

Windeltasche_6

Windeltasche_1

Windeltasche_5

Windeltasche_8

Windeltasche_4

Musterung – das Ende

Pfuhhhh, endlich geschafft! Und jetzt muss für die nächsten paar Jahre wieder Ruh‘ sein! Meine heutige Beschäftigung galt ausschließlich meinem Stoffregal! Jeden Stoff hab ich gebügelt, gefaltet und nach Farben sortiert!!!! Ihr habt ja keine Ahnung… tja selber schuld, wenn man so stoffsüchtig ist wie ich. Da sammelt sich dann schon einiges an. Der größte Stoß bestand aber schließlich aus Resteln… der war aber nicht wirklich ansehnlich (darum kein Foto heute für dich 🙂 ).

Ich bin ja an und für sich eine recht Ordentliche, aber das Aussortieren etc. macht mir keinen Spaß! Dafür das Ergebnis um so mehr 😀

Schrank-6

mein ganzer Stolz!

Schrank-8

Schrank-7

ein kleiner Auszug aus meiner Bändersammlung

so und jetzt zum weniger interessanten – aber auch mühsamen Teil

Schrank-4

so viel ausgemustert und trotzdem noch voll

Schrank-5

Schrank-2

ein paar von den Schühchen

Schrank-3

und Täschchen

Schrank-1

😉

Schrank-9

schön wär’s

In Kürze kommt wieder was Genähtes!!! Versprochen!

Danke Herr Dukan!

Ich muss echt sagen: die DUKAN-Diät hat es voll gebracht. In kürzester Zeit hab ich mein Zielgewicht erreicht und es ist mir noch nie so leicht gefallen. Man darf sooo viel Essen – natürlich vom „Richtigen“ – und zu jeder Tageszeit! Ich bin echt begeistert und kann es nur weiterempfehlen. Keine Diät ist gesund, das ist mir völlig klar – aber wenn einfach nur mal ein paar Kilos purzeln sollen, dann mit DUKAN. (hoffentlich liest er das jetzt – so wie ich für ihn werbe?!)

Doch das ganze hat natürlich auch einen Haken, was mein Schrankraum-Projekt betrifft. Beim Aussortieren bin ich überall schnell reingeschlüpft um zu testen ob ich hineinpasse. Und ich passe hinein – und wie gut auch noch!! Somit sind wieder viele Kleider in den Schrank zurückgewandert, die ich unbedingt ausmustern wollte. Na ja, lieber so als wegen „rausgewachsen“ 😉

Dukan_3

Dukan_2

Dukan_4

das ist übrigens mein Nachthemd 🙂

Dukan_1

so kurz… nix mehr für mein Alter

wegen der neuen Schuhe warats 😉

Musterung – die erste

Damit meine neuen Schuhe auch einen ordentlich Platz bekommen, muss ich erstmal mein Schuhregal ausmustern – und wenn ich schon bei den Schuhen bin, dann wäre es nicht schlecht auch gleich den gesamten Schrankraum von all den „vielleichtjadochnoch-Klamotten“ die Jahre schon mit all den häufig Getragenen um den Platz im Regal streiten. Dieses Projekt schwirrt mir ja schon lange im Kopf herum, aber irgendwie hat es mich nie gefreut. Jetzt hab ich unlängst 2 neue Regale von meinem Bruderherz erstanden und die warten jetzt im Schrankraum endlich eingeräumt zu werden.

Nun gut, dann fang ich halt mal an alles auszuräumen und auszumustern! Hach, würde ich doch Trennungen nicht so sehr hassen! Ich kann einfach nichts leichtfertig weggeben. Schluss, jetzt reiss dich zusammen und fang mal an.

So sieht es zur Zeit aus

Schrank_5

rechts die Neuen – einstweilen als Zwischenablage

Schrank_4

auf den ersten Blick nicht so wild…

Schrank_1

schon heftiger…

Schrank_2

meine heissgeliebten Stoffe

Schrank_3

das gehört dann auch noch rein!

Aber jetzt kommts –  ich habs geschafft: 

3 Müllsäcke und 1 Karton voll mit Kleidern und Schuhen!!

… und ich bin noch lange nicht fertig!

Schrank_6

und das Kasterl kommt auch gleich weg

Keine Angst, das kommt nicht einfach in den Müll – ich habe schon Abnehmer dafür 😉

I love my new shoes!

Hi Mädels!

Hab ich euch schon mal verraten, dass ich eine notorische Bestellerin bin? Ich bestelle alles! Na ja vielleicht nicht wirklich alles – aber vieles! Ich hasse es nämlich mich in den diversen Umkleidekabinen abzumühen – noch dazu wo es meist Spiegel gibt, wo mir jedes Mal übel wird, wenn ich mich darin ansehen muss. So lasse ich mir die Dinge nach Hause bringen und da kann ich in Ruhe (und vor allem alleine) alles mit meinen Klamotten etc.  probieren und kombinieren.

So auch meine neuen Schuhe von Tamaris. Sie haben mir auf den Fotos so gut gefallen, dass ich sie mir gleich in nude und schwarz bestellt habe. Bei Schuhen ist das ja immer so eine Sache… aber sie passen perfekt! Und trotz ihrer Höhe steht man wunderbar darin.  Das muss ich euch jetzt gleich zeigen:

Schuhe_1

Schuhe_3

Schuhe_2

Schuhe_4

Schuhe_6

Schuhe_9

Schuhe_8

Schuhe_5

Die werden jedenfalls nicht mehr zurückgeschickt – die haben BEIDE ein neues zu Hause!

Madame Conny’s Wachstuchsortiment

Hallo Mädels!

Jetzt probier ich’s auch! Alle nähen zur Zeit mit Wachstuch… da kann ich natürlich nicht hinten anstehen! Rein ins Netz und Ware bestellt – schwupps war sie auch schon geliefert. Jöööö ich freu mich schon und bin total gespannt, wie sich das Wachstuch so verarbeiten lässt.

Und das sind sie mal vorläufig (wie ich mich kenne, kaufe ich gleich mehr, wenns mir taugt):

Wachstuch6

Wachstuch2

Wachstuch5

Wachstuch3

Wachstuch4

Wachstuch1

 

Und das sind meine ersten Wachstuchprojekte, die mir so vorschweben.

Wachstuch8

Strandtasche „Beachboy“ von Elbmarie

Wachstuch7

Wachstuch10

auch ideal fürs Badezimmer!

Die Ideen wären schon mal in meinem Kopf – jetzt brauch ich nur noch Zeit dazu

(ob man die auch im Netz bestellen kann ?:-/)

Küchenhangerl oder Muttertags-DIY

Guten Morgen!

Wie in meinem vorigen Beitrag schon versprochen, kommt heute mals was ganz NEUES! Hab die Idee auf einem italienischen Blog ( http://hobbydistoffa-hdc.blogspot.it– siehe Februar)aufgeschnappt und gestern gleich mal umgesetzt. Eigentlich wollte ich diese Küchenhangerln aus weißem BW-Waffelpique nähen, aber diesen Stoff hab ich in meiner Gegend nirgendwo bekommen. Mein kreativer Kopf hat sich dann rasch für die kleinen Gästehandtücher vom ‚Schweden‘ entschieden – und so sind es ebene keine Geschirrtücher sondern Küchenhandtücher – also wir in NÖ sagen halt Küchenhangerl dazu – geworden. Die Idee gefällt mir sehr gut – könnte man eigentlich auch als kleines Muttertags-Schenki verwenden, oder?!

Kuechenhangerl_4

Kuechenhangerl_5

Kuechenhangerl_1

praktisch um jeden Griff geklemmt

praktisch um jeden Griff geklemmt

 

Kuechenhangerl_3

Kuechenhangerl_7

Kuechenhangerl_6

 

Und wieder eine…

Ich möcht euch ja nicht langweilen mit meinen vielen Mutterkindpasshüllen, aber zur Zeit kommen echt viele Babys auf die Welt und bis jetzt hat sich noch jede frischgebackene Mutti über solch ein kleines Mitbringsel gefreut. Und damit mein Blog quasi nicht „leerläuft“ (bis ich wiedermal was Neues schaffe), zeig ich eben meine 1000ste MKP-Hülle her 😉  Zur totalen Abwechslung (räusper) hab ich auch ein Schnullertäschchen dazu genäht 😀

MKP-B2

MKP-B1

MKP-B4

MKP-B3

… aber morgen kommt was NEUES – versprochen!

 

Beanie-Zeit

Ja, meine Lieben, jetzt ist wieder genau die richtige Zeit für die leichten und super angenehmen Beanies. Da unser süßer Noel gar nicht mehr ohne sein „Hauberl von der Tante“ außer Haus geht, wollten seine Neffen jetzt auch so eines. Na gut, die liebe Tante Conny näht auch für die anderen Buberln eine.

 

Beanie_2

kann mit oder ohne Stulpe getragen werden

Beanie_1 Beanie_3 Beanie_4 Beanie_5

Recycling ist „in“…

...spart Geld, entlastet die Umwelt und und und…. da gibts noch vieeeles wofür es gut ist. In meinem (egoistischen) Fall ging es mir darum, meine heißgeliebte Nicki-Trainingsjacke nicht irgendwann jetzt doch  kübeln zu müssen.  Wenn ich sie doch sooo gerne trage !! Natürlich nur mehr zu Hause – ausgehfähig ist sie schon lange nicht mehr  …

gottseidank nur innen so schlimm!

gottseidank nur innen so schlimm!

Gestern bin ich es dann angegangen: Nähmaschine her, Jerseystoff zugeschnitten und Jäckchen repariert!

Tataaaaaaaaaa

Recyle---Aermel.3jpg

 

Recyle---Aermel.5jpg

ein Sternchen auf der Brust musste einfach sein :-)

ein Sternchen auf der Brust musste einfach sein 🙂

 

vorher

vorher

 

nachher

nachher

 

Und jetzt Jackerl an, rein in die Jazzpants und ab ins  F-Studio! 😀

KIRA powerd by IKEA

Na, wie war euer Sonntag denn so?

Meiner war wiedermal ganz nach meinem Geschmack! Keine Einladung, keine Verabredung, keiner wollte uns besuchen – einfach nur zu Hause sein und NÄHEN! Jawohlll! Und so hab ich mich gleich nach dem Frühstück – was natürlich etwas später ausgefallen ist wie sonst – vor mein Stoffregal gestellt und gustiert. Dass ich eine KIRA-Tasche nähen möchte, war schon klar. Nun denn hab ich zu dem entzückenden Stoff von IKEA gegriffen – schließlich sollte die Tasche etwas farbenkräftiger werden. Und ich denke, das ist sie geworden!

Vorderansicht

Vorderansicht mit Aussenfach

Rückenansicht

Rückenansicht

Mit Zipp zum Verschließen

Mit Zipp zum Verschließen

gefüttert und mit Innenfach

gefüttert und mit Innenfach

Innenfach mit Zipp verschließbar

Innenfach mit Zipp verschließbar

mit langem Tragegurt zum Quertragen

mit langem Tragegurt zum Quertragen

 

… und weil ich schon so drinn war, hab ich auch noch ein kleines Krimsikramsi-Tascherl und einen Schlüsselanhänger dazu genäht.

Kira-orange_9

natürlich auch gefüttert

natürlich auch gefüttert

KIRA - Set

KIRA – Set

P.S. und wenn vielleicht jemand gerne wissen möchte womit sich dbEdW in der Zwischenzeit beschäftigt hat -> mit seinem 2. Baby (Erstes bin ich,  hoffentlich) dem Computer! Und wer ihn kennt weiß, dass er das mit genau so einer Leidenschaft tut, wie ich das Rattern!

Jetzt freuen wir uns nun auf einen gemeinsamen Couchabend mit

Herrn Krassnitzer! 😀

Wer bastelt mit?

Heute möchte ich euch eine ganz schnelle und leichte Bastelvorlage für ein kleines Gastgeschenk zeigen – schließlich geh ich NIE mit leeren Händen zu einer Einladung 😉

Also dazu brauchst du:   1 leere Blechdose, 1 Filzstreifen, bunte Bänder und ein paar Blümchen

Tulpen_1

Filzstreifen um die Dose legen und eventuell mit etwas Kleber am Ende zusammenkleben (hält aber auch durch die Bänder)

Tulpen_2

Band herumgewickelt (gibts zur Zeit bei Hofer)

Tulpen_3

Blümchen rein – fertig!

Tulpen_4

Der Theodor, der Theodor…

… der steht bei uns NICHT im Fußballtor (noch nicht), denn er ist erst vor 14 Tagen auf die Welt gekommen. Was mich natürlich nicht abgehalten hat ihm oder besser gesagt seinen Eltern eine Mutter-Kind-Pass-Hülle zu schenken. Also, ich hab sie erst genäht – am Montag wird sie dann übergeben.

Stoff ausgesucht und schon war sie fertig! (schließlich hab ich jetzt schon etwas Übung darin)

MKP_Theo

MKP_Theo1

MKP_Theo2

MKP_Theo4

Bin verliebt in den VW-Bus-Stoff

MKP_Theo3

Balloons Template von
Moargh.de