Archiv

It’s Showtime

Also was ich alles so erlebe… herrlich! Genau meins!

Unlängst hab ich ein Email von der Redaktion der „Barbara Karlich Show“ erhalten. Zunächst hab ich gedachte, das ist ein Spam und wollte es schon in den kleine Mistkübel eliminieren. Dann hab ich es mir aber doch genauer durchgelesen und irgendwie wurde das Ganze ziemlich interessant. Die Redakteurin ist bei den Recherchen auf meinen Blog gestoßen und der hat ihr so gut gefallen, dass ich auf ihrer Auswahlliste gelandet bin. Einen Tag später telefonierten wir mit einander und hatten dabei schon so viel Spaß, dass sie gemeint hat (nachdem wir nach 20 Minuten dann schon per DU waren): „Conny, du musst unbedingt dabei sein!!“ Nach ein paar Tagen trafen wir uns dann in einem Cafe. Dort hat sie mich dann ordentlich ausgefragt und ich habe brav und vor allem sehr viel (das ist leider einer meiner wenigen Fehler) geantwortet. Na die hat vielleicht eine Freude mit meiner Logorrhoe (Rededrang) gehabt, du lieber Schwan.  Jetzt war es fix: ich war für die nächste Aufzeichnung, der bei uns (also in Österreich) seit 1999 täglich ausgestrahlten Talkshow von Barbara Karlich, gebucht.

Und es war die Zusage wert. Es war soo ein toller, unvergesslicher Tag für mich und für meine Freundin und Begleitung Lisi. Um 14.30 Uhr mussten wir beim ORF Zentrum am Küniglberg sein. Aber zuvor leistete ich mir eine Visagistin vom Feinsten! Ein perfektes Make up von der Spezialistin, das wollt ich immer schon – und jetzt war der richtige Anlass dafür. Schon dort hatten wir solch eine Hetz (mit und ohne Prosecco ;-)). Und was das Wichtigste war: ich hab mich pudelwohl in meiner neuen (Gesichts-)Haut gefühlt. Das Make up wurde sogar von der „MASKE“ im ORF Studio sehr gelobt. Na bitte! Den ganzen Tag und bis 20.00 Uhr hat es gehalten und musste nicht 1x nachkorrigiert werden. Es war sein Geld wert!

Es würde den Blog wahrscheinlich sprengen, wenn ich euch jetzt alles bis ins Detail erzählen würde. Darum beschränke ich mich auf die Vorgeschichte und zeig euch ein paar Fotos. Leider hab ich von dem Ganzen drum herum, backstage und bei all den Vorbereitung (Mikroverkabelung, Techniker- und Kameraeinstellungen, Proben, etc.) keine Bilder gemacht.  War ja doch ziemlich aufregend und alles musste immer schnell gehen. Auch von der lieben Barbara Karlich hab kein aktuelles Foto, wo ich mit ihr gemeinsam abgebildet bin. Macht mich jetzt im Nachhinein etwas traurig. Aber, das was ich alles erlebt und  die super netten Leute, die ich kennengelernt hab, sind  in meinem Kopf abgespeichert – und das kann mir niemand mehr nehmen!

IMG_2015

die hübschen Schminkprofis mei M.A.C

IMG_2017

echt goldige Mädels

IMG_2016

leider keine gute Bildqualität…

IMG_2006

schnell noch eine kleine Stärkung…

 

 

dt_common_streams_StreamServer

Jetzt wurde es Ernst…

 

Karlich_Parken

zib2_fotoessay_big_01_zko_4554476

karlich

die-barbara-karlich-show

der Star… total legere und super nett

IMG_2010

Backstage mit den anderen Kanditaten Philip und Ingrid

IMG_2008

bissal nervös Frau Ingrid?

 

IMG_2007

Da war ICH schon auf der Bühne und so sah es Lisi backstage

IMG_2009

viel zu schnell war alles vorbei – ein Abschlussfoto

IMG_2014

die zuckersüße und hochschwangere Redakteurin Verena in unserer Mitte

 

Lisi

meine Begleitperson Lisi! Danke, dass du bei mir warst!

 

Nun bin ich gespannt, wann die Sendung ausgestrahlt wird und wie ich dabei rüberkomme.

ICH im Fernsehen… ehrlich gesagt: bisserl fürcht ich mich schon 😉

Streichkonzert

Hallo Ihr Lieben!

Aber nein doch,  wir waren weder im Konzerthaus, noch haben wir selber etwas musikalisches zum Besten gegeben. Nix da, wir haben das Wochenende das Haus nicht verlassen und unseren Vorraum umgemodelt – was so viel bedeutet wie: Wände gestrichen und Regale montiert. Also angefangen hat das Ganze mit dem Suchen von Stauräumen bzw. Plätzen in unserem kleinen feinen Heim, da sich mittlerweile soo viel Bastel, Handarbeits- und Dekozeug angesammelt hatte (z.B. der neue Schneideplotter und mit ihm viele neue Utensilien, nen).  Zum Schluss blieb nur unser Vorraum übrig, der irgendwie adaptierbar war. An Vorstellungsgabe mangelt es bei mir nicht und wenn ich mir was in den Kopf setze – na dann gnade dir Gott (also so sieht es der bEdW!) – dann wird es auch ganz fix in die Tat umgesetzt (so würde ich es beschreiben). Nun gut, dann ab mit den alten Boards und ran an die Wände!

Damit ihr euch ein bisschen vorstellen könnt, was sich da so verändert hat, hab ich natürlich alles schön brav fotografisch festgehalten.

IMG_1963

Also, dieser kleine Arbeitsbereich im Vorraum wurde rangenommen!

Die vielen gelesenen Taschenbücher landeten in Kisten und wurden zum Samariterbund für deren Flohmarkt gebracht.

IMG_1965

IMG_1966

Zum Arbeiten und Zeug verstauen, war nicht wirklich Platz!

IMG_1968

Die abgebaute Ecke war plötzlich ur groß…

 

IMG_1972

„Was wird das wieder?“ (ich kann nämlich seine Gedanken lesen)

 

IMG_1969

Der bEdW am Werken (musste unbedingt festgehalten werden). 

IMG_1976

Wow! Die Farbwahl war genau richtig!! Anthrazit! Genau so hab ich es mir vorgestellt. Da staunte auch unser 2. Kater Pauli!

IMG_1981

Danach haben wir  Step by Step die Regale montiert, d.h. mein Schatzi hat gebohrt und geschraubt.

Den Rest hat dann die Dekorateurin des Hauses übernommen. 😉

IMG_1979

Macht doch was her, oder? Und einiges an Boxen, Schachteln etc. finden dort jetzt Platz. Auch ins Bücherregal passt noch einiges.

IMG_1980

 

Und da noch Farbe genug da war und ich das Ausmalen auch gerne probieren wollte, habe ich auch die hinterste Wand im Vorraum mitgestrichen

IMG_1985

IMG_1984

 

Nach und nach kam immer mehr Dekozeug dazu…

IMG_1988

IMG_1995

IMG_1992

IMG_1989

IMG_1991

auch meine Masking-Tapes haben ein neues Zuhause

IMG_1994

DAS nenn ich Ordnung!

Und weil es (mir) so viel Spaß machte, beschloss ich dem WC auch A NEW STYL zu verpassen!

IMG_1977

VORHER

 

IMG_1986

NACHHER

 

 Auch der Schneideplotter kam wiedermal zu Zug

Ruckzuck auf ein Holzbrettchen geklebt und schon war ein kleines Bildchen entstanden!

IMG_1997

ohh, wie passend!

 

IMG_1996

 

 

IMG_1998

tja, so ist es!

Na? Was sagt Ihr?

Also ich bin begeistert und sehr zufrieden mit unserer Leistung!

Jetzt bräuchte ich noch ein Wochenende, das 5 Tage andauert, damit ich all mein DIY-Zeugs ordentlich aussortieren und in all meine schönen Schachteln einräumen kann.  Aber das ist eine andere Geschichte 🙂

In Flip-Flops bis zur Geburt

Hi Mädels!

Also bei mir ist es ab morgen wieder vorbei. Vorbei mit der Freud im Schwelgen meiner Leidenschaften – was soviel heißt wie: jetzt wird wieder nur genäht, geplottet, gebastelt etc. wenn es meine karge Freizeit erlaubt, schnieefff! Tja, die Arbeitswelt ruft und ich folge gehorsam. Und bevor es ernst wird hab ich noch eine flippige MKP-Hülle genäht – muss ja nicht immer Babystoff sein, nen? Schließlich wachsen die Kleinen heran und irgendwann trägt man keinen MKP mehr mit sich rum. Dann kann man die Hülle auch zweckentfremden und vl. mit einem Kalender oder einem kleinen Schreibblock bestücken. – sofern sie so lange hält (was ich ja doch hoffe ;-)).

Wünsch euch noch einen schönen Feiertag!

IMG_1955

IMG_1956

IMG_1957

IMG_1959

IMG_1960

♥ Eure Conny ♥

Dich steck ich in die Tasche, Kleines!

Griaß eich!

Gestern war ich wiedermal bei meiner Freundin Martina, auch liebevoll Frau Motte von mir genannt (habs glaub ich schon mal erwähnt). Auch der bEdW hat mich begleitet. Und während er eine To-Do-List (Computer auffrischen, Dia-Scan-Gerät einrichten, DVD-Player in Gang setzen) von Frau Motte abarbeitete, zeigte mir meine Näh-Meisterin ein neues, von ihr adaptiertes Stoffwerk. Im Grunde ist dies nicht wirklich was Neues. Man bekommt es mittlerweilen beim dm und sonst noch wo… aber natürlich nicht mit Liebe selbstgenäht und sooo hübsch (meine Meinung). Neugierig gemacht? Na dann schaut mal

IMG_1941

hmmm was das wohl ist?

 

IMG_1942

aha,ein kleines Täschchen…!?

 

IMG_1943

ahhhhhhh, jetzt wirds klar!

 

IMG_1944

eine Einkaufstasche hat sich darin versteckt

 

IMG_1946

 

Na was sagt ihr? Ist doch hübsch die Kleine oder? Aber vor allem super praktisch und klitzeklein in jeder Handtasche verstaut.

So und jetzt kann ich es ja auch ausplaudern: ich hab die Kleine meiner Freundin Gabi zum Geburtstag geschenkt – sie hasst nämlich Plastikeinkaufssackerln (oder Tüten ;-)) und hat immer ein solches Täschchen parat. Jetzt hat sie eines mehr, eines von Connyswerk.

Aber nicht nur das, sie hat auch eine Tablet-Hülle und ein Krimskramstäschchen /auch als Clutch zu tragen/ bekommen – und noch dazu in ihrem Lieblingsstoff.

Er ist übrigens aus meinem Liebling-Stoffladen hier  http://www.altexia-stoffe.at/

IMG_1934

IMG_1936

IMG_1937

IMG_1938

IMG_1940

IMG_1935

Ihr werdet euch vielleicht schon gedacht haben, dass ich von dem Stoff meterweise zu Hause lagernd haben muss oder mir einfach nichts Neues einfällt – aber dieses Grafiti-Design ist derzeit der Renner (also bei meinen Bloggerinnen) und Gabi hat sich aus diesem Stoff etwas gewünscht. Voilà !

Und weil zu jedem Geburtstagsgeschenk eine Glückwunschkarte gehört, hab ich schnell (oder doch etwas länger ;-)) eine geplottet!

In diesem Sinne, liebste Gabi…

IMG_1949

IMG_1950

 

Neujahrs-give aways

IMG_1931

Willkommen im Jahre 2015!

 

Hoffentlich hattet ihr einen bombastischen, aber unverletzten  Rutsch ins neue Jahr – oder zumindest so einen, wie ihr in euch vorgestellt habt. Schließlich wollen’s ja die einen krawallig, bunt und mit viel Körperkontakt im Vollgedränge – andere (wie wir mittlerweile) wollen’s da eher schon ruhiger und gemütlicher. Wobei NUR gemütlich hatten wir es nur anfänglich. Um 19.00 Uhr bekamen wir Besuch – unsere engsten Freunde (2 Pärchen) –  und somit war das Trio infernale (mit uns beiden gerechnet) wiedermal komplett. Zunächst haben wir uns Urlaubsvideos angeschaut und dabei ein bisschen Fingerfood geknabbert und Sektchen geschlürft (alles ganz harmlos). So um 22.30 sind wir in unsere Moonboots und ins Daunenmäntelchen gestiegen und  mit vorher organisierten Fackeln ausgerüstet durch den Schnee auf unseren Hausberg (den Anninger) gestapft, wo ein toller Weinbauer aus unserem Ort eine Silversterparty im Freien veranstaltet hatte. Das war wirklich eine nette Idee.

Die klirrende Kälte in der klaren Nacht, viele freudige Menschen um uns, der traumhafte Ausblick auf die Städte, die von abertausenden Lichtern übersät vor uns lagen und das Ganze im Arm deines Liebsten… wunderschöne Gefühle kamen da hoch! Und ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass ganz viele Menschen auf dieser Welt ebenso fühlen durften.

In diesem Sinne: ein friedvolles und gesundes neues Jahr!

 

 

Ach ja, fast hätt ich’s vergessen: ich habe mit meinem neuen Liebling (dem Plotter) Neujahrs-give aways gebastelt und an meine Silvesterfreunde verschenkt.

War irgendwie klar, oder? 😉

IMG_1926

IMG_1928

IMG_1929

IMG_1927

IMG_1930

Süßes, denn das Leben ist oft sauer genug 😉

Jetzt darf ich’s verraten!

Ja Mädels, jetzt ist Weihnachten vorbei, das Christkind hat alle seine Geschenke gebracht und die Beschenkten haben sich hoffentlich auch darüber gefreut. Das Echo war echtes Balsam für meine Näh-Seele und jetzt darf ich endlich das Geheimnis lüften und euch meine genähten Geschenke zeigen. Das ein oder andere kommt euch sicherlich bekannt vor – tja, schließlich sind es ja lauter Dinge aus „meiner“ Kollektion (pfff wie das klingt – hoffentlich nicht zu angeberisch!).

Nun, hier sind se..

IMG_1797

Umhängetasche

 

 

IMG_1795

IMG_1796

IMG_1791

 

IMG_1790

Kochschürze

 

 

IMG_1784

Täschchen mit Kellerfalten

 

IMG_1785

IMG_1787

 

IMG_1779

Küchenhandtuch

 

IMG_1783

IMG_1777

IMG_1771

Schminktäschchen

 

IMG_1769

IMG_1773

IMG_1766

Tablet-Hülle

 

IMG_1764

IMG_1763

Balloons Template von
Moargh.de