Archiv

Metrosexuell?

So nennt man das doch? Wenn Männer auch Frauensachen… na.. nicht ganz so vielleicht…, aber irgendwie doch…  pfuhh

Also ich hab das Wort mal gegoogelt und den Text kopiert, damit ihr meiner Stammelei folgen könnt:

Metrosexualität wird als moderner Lebensstil beschrieben, der (lediglich) von der modischen Ausrichtung weniger zwischen Frau und Mann unterscheidet, sich aber auf Accessoires und äußere Attitüde reduziert.

Und genau da ist das Stichwort: ACCESSOIRES. Genau so ein Accessoir habe ich nämlich dem Mann meiner Freundin zum Geburtstag (wiedermal einer – hatte euch ja schon gesagt, dass im Frühling dauert jemand einen feiert) geschenkt. Sie beklagt sich nämlich immer, dass er zum Verreisen  all sein Zeug in ihr Kosmetiktäschchen packt und – jetzt aufgepasst: sogar auch ihre Tagescreme etc. verwendet! Na was ist denn da los?? Sind wir etwa ein bisserl eitel Herr H.? Oder gar „metrosexuell“ wie man heut zu Tage dazu sagt? Ich finds gut, wenn Männer auf sich schauen (und wenn sie gut riiiiechen ;-)).

Alles kein Problem, Herr H. –  du bekommst dein eigenes Täschchen für deinen (zusetzlich geschenkten) MÄNNERKRAM!

IMG_2259

IMG_2260

IMG_2264

IMG_2263

mit wasserabweisendem Wachstuch gefüttert

IMG_2266

IMG_2265

IMG_2262

IMG_2261

IMG_2268

Kärtchen natürlich auch von Mr.Plotter gestanzt und geschnitten!

Mopedführerschein

Schönen Sonntag, ihr Lieben!

Ahhh herrlich! Heut ist wieder einer meiner seltenen freien Sonntage – was so viel heißt wie: ICH HABE NIX VOR!!! Geburtstagsjauserl mit der Familie habe ich gestern über die Bühne gebracht und heute hab ich Freizeit. Und diese Zeit möchte ich zum Bloggen verwenden. Das einzige Problem was sich mir heute stellt ist, dass ich mich zum PC gegen den bEdW durchkämpfen muss. DER hat nämlich auch heute seinen „freien“ Tag – wobei Männer haben das ja des öfteren, nen?.  Aber wie ihr feststellen könnt: ICH HAB ES GESCHAFFT! Der Computer ist mein (im Moment jedenfalls).

So, nun zur heutige Geschichte.

Die liebe Isabella ist vorigen Mittwoch (auch mein Geburtstag übrigens) 15 Jahre alt geworden (ich ein bisschen mehr ;-)). Und ihre Eltern wollten ihr zu diesem Anlass einen Mopedführerschein schenken. Die dazugehörige Vespa steht übrigens auch schon vor deren Tür. Nun, jetzt gehts wiedermal um der richtige Verpackung! Na wer, glaubt ihr, hat da wieder herhalten müssen ? Richtig! Das liebe Connylein. Und schon saß sie wieder vor der Nähmaschine. Das ist dabei rausgekommen:

 

P3220275

Vespa-Set

 

P3220287

dazu gehört eine Umhängetasche

 

P3220282

 

P3220283

 

P3220280

mit Vespa-Motiv (geplottet und aufgebügelt)

 

P3220279

mit Anhänger für den Startschlüssel

 

P3220285

P3220276

und kleiner Geldbörse bzw. für den Führerschein

 

P3220284

mit Karabiner fest mit der Tasche verankert

 

P3220277

P3220286

Jetzt muss Isabella nur noch die Führerscheinprüfung schaffen, dann steht der 1. Ausfahrt nichts mehr im Wege.

Gute Fahrt!

UHU… oder doch Eule?

Wie gesagt: ich hab genäht und genäht und bin immer noch nicht fertig. Aber dafür ein alter Bekannter, nämlich der Taschenorganizer. Der Eulenstoff hat mich irgendwie angelacht und aus dem wurde er auch dann. Bisschen mit Jeansstoff kombiniert, ein hübsches Webbändchen dazu und schon kann er in die nächste Tasche huschen.

Heut will ich euch nicht wieder mit meiner ewigen Quatscherei langweilen.

Viel Spaß beim Schauen,  meine Lieben!

P3220290

P3220289

P3220296

P3220291

P3220293

P3220295

P.S. Die Farben kommen hier irgendwie nicht so toll rüber… na ja, bin eben noch keine gute Fotografin!

Just smile

IMG_2253

Dieses Wochenende hatte es in sich – also nähtechnisch. Bis auf den halben Tag Gartenbuddlerei habe ich die meiste Zeit vor der Nähmaschine verbracht. Der Frühling ist immer ein Wahnsinn mit all den vielen Geburtstagen! Und mittlerweilen wünschen sich alle was Genähtes von mir. Was mich ja zum Einen total freut (beste Bestätigung ever!), aber zum Anderen völlig stresst. So ein Tascherl, wie ich es jetzt hier zeige, ist nicht so schnell zwischen durch runtergerattert. Nein, nein das braucht schon a bisserl Zeit! Und die hab ich ja bekanntlich nicht.  Noch dazu, wenn ich etwas von meinem Schneideplotter applizieren möchte. Plotter aus dem Kasten nehmen, Kabel dazu suchen und anstecken, PC anwerfen, Motiv aussuchen, Motiv programmieren und ausschneiden lassen …, dann gehts erst mit dem Stoff zuschneiden weiter. Schließlich wird das Motiv aufgebügelt etc. etc…

Was erzähl ich da bloß? Hört sich ja an wie Jammerei !?! So solls nicht rüberkommen. Wollte einfach nur mal klar stellen, dass mein Lieblingshobby doch ziemlich aufwendig ist. Aber “ I’am lovin it“ 😀

IMG_2243

IMG_2252

IMG_2244

IMG_2245

IMG_2246

IMG_2247

Zipp-Innenfach

IMG_2248

2 grioße Fäche mit Kamsnap zu verschließen

IMG_2241

IMG_2242

Hasch mich, ich bin der Frühling

Oder zumindest habe ich ihn am Wochenende total gespürt! Endlich wieder mal raus und Gartenluft schnuppern. Aber der erste Atemzug blieb mir beim Rundblick gleich mal im Hals stecken.  Überall die  vertrockneten Tannenzweige in den Trögen, die verschrumpelten Erikastöckchen am Fensterbankerl… iiiiiii. So konnte das niemals bleiben.  Und schwupps war ich schon beim Blumenmarkt. Dort gings dann wiedermal los mit der großen Entscheidung: was nehme ich bl0ß alles mit? Wie stelle ich die Blümchen farblich zusammen? Fragen über Fragen, die sich mir stellten. Gottseidank war der bEdW nicht mit. Der hätte wieder die Augen verdreht und “ was gibts da viel zu überlegen, Blumen sind Blumen“ in sich gemurmelt. Dafür hat er beim besten Willen kein Gespür – aber dafür hat er ja mich.

Nun ist alles frisch eingebuddelt und jetzt macht es wieder richtig Spaß im Garten zu hocken und ein Kaffeetschi zu schlürfen wenn’s nicht grad wieder Minusgrade hat und a…. kalt ist!

P3210258

P3210264

P3210265

P3210266

P3210260

P3210262

P3210270

P3210267

P3210269

P3210263

Ene – Bene – Ordner

Hi, meine Lieben!

Heute melde ich mich wiedermal mit etwas Genähtem. Hätte eigentlich etwas anderes für den nächsten Beitrag geplant gehabt, aber der bEdW (in dem Moment war er es nicht) hat die Fotos von meiner letzten Bastelarbeit – nämlich einer wunderschönen Geburtstagskarte im Scrapbook-Stil – einfach gelöscht! Ja, ihr habt richtig gelesen GELÖSCHT! Nicht weil ihm die Fotos oder die Karte nicht gefallen haben, nein, weil er dachte, dass ich die schon längst in meinem Blog verewigt hätte. Da sieht man wiedermal, wie aufmerksam er meine Bloggerei beobachtet oder besser gesagt be-achtet! Nämlich gar nicht (anscheinend!), denn sonst wäre ihm aufgefallen, dass meine schöönen Fotos heul nicht hochgeladen waren! „Na da kann man jetzt nix machen“ Das waren seine entschuldigenden Worte! Phha!!

Ok, Schwamm drüber – zeig ich euch eben eine genähte Hülle für den Bene-Ordner. Luca, das Enkelkind meiner Freundin, hat sich solch eine gewünscht. Er ist mein jüngster Fan – also was die Näherei angeht – und er war von dem amerikanischen Taxi-Stoff total begeistert. Und weil er jetzt schon soo lange darauf warten musste – jaaa ich komm halt nicht immer zum Nähen – hab ich ihm ein Schlamperpenal dazu geschneidert. Kennt ihr den Ausdruck? So haben wir damals  (vor 100 Jahren als ich noch zur Schule ging)  immer zu unserem Stiftetascherl gesagt. 

 

So, junger Mann,  ich hoffe du bist zufrieden mit meiner Arbeit 😉 und jetzt schön brav lernen!

IMG_2235

IMG_2236

IMG_2237

IMG_2238

IMG_2234

Kurz zur Anleitung:

Genäht wird diese Hülle nach dem gleichen Prinzip wie die von mir genähte Buch-, oder  Mutter-Kind-Pass-Hülle oder Windeltasche

Die Maße für einen Bene-Ordner mit schmalen Rücken von etwa 5cm sind:

B66,5cm x H35cm   (1x Außenteil, 1x Innenteil)

B19cm x H35cm für Einsteckfach innen

Den Namen, also LUCA,  habe ich mit dem Schneideplotter aus Vinyl ausgeschnitten und aufgebügelt.

Solltet ihr Fragen dazu haben – nur zu! 🙂

Minz und Maunz…

… die Katzen, erheben ihre Tatzen! Ja ja… wie die traurige Geschichte aus dem Struwwelpeterbuch weitergeht, wissen wir alle.  Gottseidank ist die von Lenny und Paul eine ganz andere. Denen gehts nämlich bei uns wie im Paradies. Also so sehe ich das von der menschlichen Seite her.  Wie soll ich es erklären: sie sind unsere Babys eben! Auch wenn die zwei Katzenbuben schon ein bißchen größere – sprich ältere Babys sind. Egal sie werden immer unsere Schnurliwurlikuschlkatzis bleiben. Die Menschenkinder sind ja schon groß – da is nix mehr mit Schnurrln und Bussi geben (das erledigen deren Frauen mittlerweile! Huch ich bin alt!!!.-O)

Gestern hab ich den ganzen Tag meinen beiden Schnurrlis gewidmet. Zuerst war Lennys Schlafkörbchenkissen dran. Das wollte ich immer schon erneuern (Thema auf meiner To-Do-List- jetzt gestrichen!) Den Teddyplüschstoff hatte ich ja längst besorgt  (im Kaufen bin ich schnell). Jetzt musste ich nur mehr einen Schnitt von der Vorlage zeichnen und danach nähen. Damit das Projekt  für mich ein bisschen interessanter wurde, hab ich eine kleines Katzenköpfchen appliziert.

 

 

Also so sah Lennys Schlafkörbchen vorher aus

IMG_2150

danach so

IMG_2160

IMG_2158

IMG_2153

Gestickt mit der Maschine

 

Und aus einem Stoffresterl ist mit ein paar Stichen eine Spielmaus geworden!

IMG_2162

IMG_2163

IMG_2164

Da haben die zwei vielleicht doof geschaut!

In etwa so:

IMG_2194

Paul so, als ob es völlig unterinteressant wäre…

IMG_2189

aber irgendwie lockt es ja doch…

IMG_2190

und muss betascht werden!

IMG_2171

Lenny, unser kleiner Draufgänger, war gleich begeistert

IMG_2176

IMG_2180

und hat sie gleich mal in seinem Bettchen verstaut!

Damit sie während meiner Näh-Session beschäftigt waren, hab ich ihnen aus einer leeren Tissue-Box ein Spiel gebastelt.

Los Jungs, holt euch die versteckten Leckerlies!

IMG_2211

IMG_2210

IMG_2219

IMG_2220

IMG_2208

Tja, Naschen muss verdient sein 😀

Gassi gehen mit Olympus

Am Sonntag war ein wunderbarer Tag. Endlich wiedermal herrlicher, wärmender Sonnenschein! Gut für meinen verminderten Vitamin D-Wert! Ich war die Tage davor ziemlich verschnupft und bin von der Couch kaum hochgekommen – aber jetzt musste ich einfach raus. Der bEdW ist ja eher ein Gemütlicher und wenn er nicht irgend einen deftigen Grund oder noch besser ein Ziel (Männer brauchen immer ein Ziel) hat, dann ist spazieren gehen für ihn … na wie soll ich sagen… ja einfach nicht so der Reisser (wie wir so schön zu sagen pflegen).

Doch ich hatte diesmal ein gutes Lockmittel: unsere neue Kamera! Bis jetzt hab ich ja die ersten jungfräulichen Fotos mit ihr nur zu Hause geschossen – am Sonntag sollte es erstmals ins Freie gehen! Bei uns in der Au sollte OLYMPUS (so ist ihr Name) mal richtig ausprobiert werden. Sie kann nämlich einiges, aber WIR noch nicht. Das heißt ICH kenn mich mit den vielen Rädchen und Einstellungen noch nicht aus. Aber das wird sich hoffentlich bald ändern. Obwohl ich ehrlich gesagt solche Dinge nicht gerne erlerne – ich möchte sie gleich KÖNNEN! Alles klar 😉

Für viele von euch wird dieser Beitrag jetzt ur langweilig erscheinen. Mag sein, Fotos von irgendwelchen 1000x gesehenen Dingen, wen interessieren die schon. Aber da müsst ihr jetzt einfach durch! Da kenn ich kein Erbarmen! Tut leid!

Darf ich kurz vorstellen: OLYMPUS

IMG_2227

IMG_2228

So und jetzt gehts los…

P3080193

P3080188

Bei den folgenden Aufnahmen kann man schon den Effekt von „vorne scharf- hinten verschwommen“ gut erkennen.

Diese Einstellung hat sicherlich einen eigenen Namen – den kenn ich aber leider noch nicht 😉 Bin ja schließlich noch Anfängerin!

P3080194

P3080207

P3080195

P3080217

P3080223

Leider ist die Natur noch ziemlich in „beige“ gehalten… aber vereinzelt treten schon kräftige Farbtupfer auf!

P3080213

Wo ich ja mehr die Natur- und Dingefotografiererin bin, ist der bEdW eher auf mich fixiert, so scheints jedenfalls

P3080190

P3080220

P3080224

P3080229

P3080232

Aber auch ich hab ihn paar mal ganz gut erwischt!

P3080204

P3080205

Und Selfies dürfen natürlich nicht fehlen…

P3080199

P3080198

Bussi mein Schatz!

 (na??? wars sooo schlimm? Muss ja nicht immer Genähtes oder Gekochtes sein, nen? :-D)

Yellow is the new black…

… oder umgekehrt?

Egal wie, die beiden Farben ja ja ich weiß, schwarz ist keine Farbe haben mir es zur Zeit angetan. Das hat mit unserem Vorraum begonnen und hat sich jetzt auf unser Wohnzimmer/Küche ausgebreitet. Schließlich ist GELB auch eine Frühlingsfarbe und der wird sich ja hoffentlich bald mal einstellen. Jedenfalls hab ich die Räumlichkeiten schon etwas darauf getrimmt. Angefangen hat es mit dem Nähen eines Zierpolsters. Der wurde sogar mit einer schwarzen Paspel verhübscht. Nachdem ich ja auf meiner To-Do-List (schönes Bücherl, wisst ihr noch?) „Gelb und schwarze Dekodinger sammeln“ eingetragen hatte, wurde dies brav von mir auch erledigt. Sukzessive hab ich lauter Zeugs in den besagten Farben heimgetragen. Jetzt war es an der Zeit, die Dinger auch schön zu verteilen.  Auch das kann ich nun von meiner Liste abhaken.

Um schöne Fotos machen zu können, hat mir dbEdW eine tolle neue Kamera (OLYMPUS) mit Mikroobjektiv gekauft! Na ist der nicht der Überhammer? Ja ist er, eindeutig!! Bei den Recherchen das macht er immer bevor er ein Gerät kauft und dem Lesen von Kundenrezensionen ist dabei gestanden: ideal für BloggerInnen zwischen 25-30 Jahren. Na und???? wegen der paar Monate???

Vielleicht fällt es ja jemanden auf, dass die Fotos schon etwas spezieller sind. Ich hoffe, ich lerne meine neue Kamera bald besser kennen… aber wie immer fehlts an Zeit, tja die liebe Zeit!

P2210123

P2210125

P2210124

P2210129

Rückansicht

P2210131

P3010152

P3010153

P3010155

P3010160

P3010158

P3010157

P3010162

P3010173

P3010174

P3010163

P3010164

P3010165

P3010166

P3010171

hier sieht man den Kameraeffekt ganz deutlich – nur das Wesentliche ist scharf!

P3010168

P3010169

P3010172

P3010176

made by conny

P3010178

P3010179

P3010146

Vorraum / Bild mit Papier vom Schweden

 

P3010148

Vorraum

 

P2210126

My home is my castle

Männer… pfuhhhhh!

MÄNNER sind nicht einfach! außer meiner natürlich – könnt ja sein, dass er das hier doch irgendwann mal liest

MÄNNERGEBURTSTAGE schon gar nicht!   und…

MÄNNERGESCHENKE sind überhaupt das Letzte!

Also, ich weiß nicht wie es euch damit geht, aber mir fällt da oft lange nix ein! Gottseidank aber dann irgendwann doch, denn wir waren wiedermal zu einem Runden „Männergeburtstag“ eingeladen. Dieser Geburtstagsmann hatte erst unlängst geheiratet – meine Freundin. Und dbEdW, also mein Schatzi, hatte den Auftrag , besser gesagt: er wurde fast auf Knien gebeten, die Hochzeit zu filmen und wenn möglich auch den Film in eine nette Version zu schneiden! Wer das schon mal gemacht hat, der weiß wovon ich jetzt spreche!! Mega-zeitaufwendige-Arbeit! und wer hat schon Zeit?

Nun gut, unser Plan war diesen besagten Hochzeitsfilm (der übrigens toll geworden ist) gleich als Geburtstagsgeschenk zu verwenden! Super Idee da brauchen wir uns nix mehr überlegen !!

Doch wer mich kennt, der weiß:  Film samt Hülle nur  eingepackt in ein Papierchen… das geht für mich gar nicht. So, und da war es wieder – das Problem MANN und GEBURTSTAG. Mit dem einen Unterschied: es ging nur mehr um die Verpackung! Pfuhhh Glück gehabt

Und auch diesmal war ich fündig – im Netz!!

Ein bisschen ala Connyswerk umgemodelt und fertig war das gute Stück.

IMG_2131

Polster (Kissen 😉 ) gekauft, Überzug genäht und geplottete Aufschriften aufgebügelt

IMG_2129

mit den wichtigsten Utensilien eines Couchpotato-Polsters gefüllt

IMG_2135

IMG_2134

Jetzt noch eingepackt

IMG_2138

IMG_2139

Happy Birthday, lieber Michi!

Balloons Template von
Moargh.de