Archiv

Herrliches Plätzchen

Hallo Mädels!

Vielleicht könnt ihr euch noch erinnern. Ich hatte unlängst vom Geburtstag unserer Freundin Elisabeth berichtet, der wir ein sogenanntes „Weiber-Picknick“ geschenkt hatten.

Hier die Gutscheinkarte von damals…

IMG_2580

Nun den Termin hatten wir endlich (für alle beteiligten Weiber passend) gefunden. Jetzt war nur mehr die Frage der „Location“ offen. Im Freien, in einem Park, auf einer Wiese, das war klar! Aber wo? Da entdeckte Elisabeth auf Facebook ein Foto von Gabis Garten! „Dort will ich es haben!!“ waren Elisabeths Worte und schon war auch dieses Problem gelöst. Denn Gabi, unsere Dekoqueen und Küchenkönigin war von dieser Idee sofort begeistert. Natürlich halfen wir alle zusammen und jeder von uns Weibern – außer dem Geburtstagskind klarer Weise – hatte ihren Beitrag zu leisten.

Ich entschied mich für einen „Schichtsalat im Glas“.

Der sah schließlich so aus (nach Verkostung vom bEdW und für „gschmackig“ empfunden).

IMG_2853

IMG_2851

IMG_2852

Und jetzt zeig ich euch, wie wunderschön Gabi die Picknick-Ecke in ihrem Romantikgarten gestaltet hat.

Schöner hätt ich’s auch nicht machen können 😉 (mir fehlt nur der traumhafte Garten dazu).

IMG_2277

IMG_2855

IMG_2861

IMG_2858

IMG_2862

Für alles war gesorgt!

IMG_2859

hmmmm schmackofatz!

IMG_2864

IMG_2860

IMG_2854

IMG_2865

Frau Perfektionistin Gabi (rechts im Bild) und ihr Kontrollblick

IMG_2280

Elisabeth, das Geburtstagskind, hatte den Ehrenplatz!

IMG_2285

echt chillig

IMG_2866

11223799_664278770338466_5841680967837380794_n

IMG_2293

IMG_2277

Es war ein gelungener Nachmittag in super Gesellschaft und traumhaftem Ambiente!

Frau Elisabeth war schlicht weg begeistert!

Und alle Weiber sehr zufrieden!

SIE IST DAAAA!!!!

Meine heißgeliebte Enkeltochter!!!!

Und ICH befinde mich seither im Ausnahmezustand! Ich bin völlig aus dem Häuschen!! Seit unsere entzückende kleine Prinzessin das Licht der Welt erblickt hat, kann ich mich auf nichts anderes mehr konzentrieren! Dieses Gefühl der Glückseeligkeit hat mich völlig aus der Bahn geworfen. Das hätte ich mir nie gedacht. Sind doch rund um mich immer wieder entzückende Babys auf die Welt gekommen. Aber wenn das eigene Kind – in meinem Fall der erstgeborene Sohn – selbst Papa wird und nun so ein kleines Würmchen voller Entzücken und Fassungslosigkeit in den Armen hält… unbeschreiblich!!!

Vorigen Donnerstag war es soweit. Mittags kam die erlösende Botschaft: SIE IST DAAA!! Mutter und Kind sind wohl auf!!! Gottseidank!!

Nachdem die ersten Babyfotos auf meinem Handy eintrudelten, die ich vor lauter Freudentränen kaum ausnehmen konnte,  war mein einziger Gedanke: wie komme ich am raschesten aus dem Büro und zu meinem Eng(k)elchen???  Leider waren da noch die strengen Besuchszeiten, die mir einen Strich durch meine Rechnung machten. Die nächst mögliche Chance zwischen 18.00 und 19.00 Uhr! pfuhhhhh sooo lange noch warten.

Aber ich hatte eine Plan mir die Zeit bis dahin zu vertreiben: rasch nach Hause und Fäden vernähen!! Ihr wisst doch:  die Granny Square-Decke für mein Baby!!! Die war zwar jetzt schon fertig zusammengehäkelt aber es baumelten noch (gefühlte) 10000 Fäden von allen Ecken, die noch zu vernähen galten. Ich war flink wie bei einer Akkordarbeit. Und als der bEdW, also der O P A! 😉 nach Hause kam, war alles fertig! Samt mir! Denn jetzt gings los nach Wien und zu meinen Kindern – und zu Elli!!!

Ich bin einfach überwältigt… mehr kann ich dazu nicht mehr sagen (maximal ein paar Fotos zeigen)!

Zunächst von der gesagten Decke… (bisschen Spannung muss sein ;-))

IMG_2842

IMG_2843

IMG_2844

IMG_2845

IMG_2846

IMG_2847

IMG_2850

 Und jetzt kommts:

Tataaaaaa  …  darf ich vorstellen:

Prinzessin Elenor, auch liebevoll Elli genannt

P7090508

P7090570

♥ Mein Eng(k)erl!! ♥

Altersgeiz?

Na also ich glaub nicht, dass das damit wirklich zu tun hat. Es kommt zwar „mit dem Alter“ aber „Geiz“ ist vielleicht nicht der richtige Ausdruck.

Kurz erklärt: Wir – (also unser Freundeskreis – und der ist mittlerweile ganz schön groß) haben beschlossen, sich zu den Geburtstagen entweder NICHTS (woran sich bis jetzt keiner gehalten hat) – oder etwas SELBSTGEMACHTES (eher mein Part) – oder aber einfach ZEIT zu schenken.  Das kann eine gemeinsame Fahrradtour sein, ein Picknick oder einfach ein Wandertag samt Einkehr. Dieses Geschenk hatten wir zuletzt unserem Freund Jannes gemacht.  Mit einer kleinen Brotjause  in einem rot-karierten Geschirrtuch eingepackt und auf einem Wanderstecken aufgehängt – so sind wir bei der Geburtstagsparty eingerauscht.

Und das Gutscheinkärtchen entstand  natürlich in Connys Werk !

IMG_2828

IMG_2830

IMG_2831

IMG_2832

IMG_2835

IMG_2833

IMG_2834

IMG_2836

IMG_2837

Meine Wanderschuhe stehen allzeit bereit!

Congrats, she did it!!!

Jawohl!!!! Sie hat es geschafft!

Und das freut nicht nur die „frischgebackene“ Frau Lehrerin sondern ihr ganzes Umfeld. Einschließlich mich! Und damit dieser ganz besondere Tag immer im Gedächtnis bleibt (was wahrscheinlich ohnehin passieren wird ;-9) habe ich ihr ein kleines Geschenk geschnipselt. Viele Stunden sind dabei drauf gegangen – aber für solch ein fleißiges Mädchen tut man das sehr gerne!

 

IMG_2785

 

IMG_2786

 

IMG_2787

 

IMG_2788

 

IMG_2789

 

IMG_2791

 

IMG_2792

 

IMG_2794

 

IMG_2793

 

120793_th

… dear Kerstin!

 

Balloons Template von
Moargh.de