Archiv

Unser „Großer“

Tja, das kann man wohl sagen. Gegen die kleine Elli ist unser Noel jetzt schon der „Große“. Er ist wirklich mächtig gewachsen und schon sehr selbständig – sagt zumindest seine Mama. Denn wir haben unseren „großen“ Liebling jetzt schon sehr lange nicht bei uns gehabt. Hab schon richtige Entzugserscheinungen. Aber leider ist es momentan zeitlich nicht anders einzurichten. Und bei diesen extrem heißen Temperaturen hat er es ja wirklich schöner im Schwimmbad – was direkt bei ihm ums Eck ist – als bei uns zu Hause.

Und damit der süße Lauser nicht etwa denkt wir hätten auf ihn vergessen, habe ich ihm ein sogenanntes „Überbrückungspaket“ zusammengepackt. Mit vielen Dingen, die er vielleicht brauchen kann. Süßes und Sticker sind da mal nie verkehrt, aber auch etwas „Genähtes „ und etwas „aus Papier“ von Tante Connys Werk habe ich in Säckchen gesteckt und beigelegt.

Gleich morgen bringe ich das Packerl auf die Post und dann bin ich mal gespannt was unser Großer für Augen macht.

Und so rasch als möglich wünsche ich mir ein Wochenende mit ihm!

IMG_3045

In dem großen Säckchen ist eine genähte  Hip-bag.

Mit Gebrauchsanleitung 😀

IMG_3043

Die sieht jedenfalls mal so aus:

 

IMG_3017

IMG_3018

IMG_3019

IMG_3020

IMG_3021

IMG_3022

IMG_3023

IMG_3024

IMG_3025

IMG_3026

 

 

Und dann habe ich dem Sunnyboy auch ein Mini- Fotoalbum gebastelt

Eine Fotoanleitung zu diesem Mini-Album findest du unten im Anschluss des Beitrags

IMG_3044

 

 

IMG_3028

IMG_3029

IMG_3030

Die Kärtchen mit dem Einsteckfächern sind aus leeren WC-Rollen! Das nenn ich recycling!

 

IMG_3031

unser Großer!

IMG_3032

IMG_3033

IMG_3034

 

Was hat sich denn da auf den Kärtchen versteckt?

 

IMG_3036

IMG_3037

IMG_3038

IMG_3039

Ahhhh, zusammengesetzt ergibt das seinen Namen

 

IMG_3040

Auch auf der Rückseite ist etwas vermerkt…

 

IMG_3041

IMG_3042

 

 

Fotoanleitung

Das wird benötigt:

IMG_3167

Nun gehts los…

 

IMG_3171

 

IMG_3170

 

IMG_3172

 

IMG_3173

 

IMG_3174

 

IMG_3175

 

IMG_3177

 

IMG_3180

 

IMG_3181

 

IMG_3183

 

IMG_3185

Das war das Grundmodell des Mini-Albums aus leeren WC-Rollen.

Die Seitenanzahl entscheidest du, auch die Gestaltung der einzelnen Seiten und Tags sind ganz dir und deiner Kreativität überlassen!

Viel Spaß beim Nachbasteln wünsch Euch

 ♥ Eure Conny ♥

Omi kann’s nicht lassen!

Ja, wenn sie denn sooo entzückend sind, diese winzigen Babykleidchen! Noch dazu waren sie im Sommerschlussverkauf total billig – die musste ich einfach nehmen!! Ich hör meine Schwiegertochter ja schon sagen: „Geh Mama, ich hab eh schon soo viel Gewand für Elli“ – ABER NICHT VON OMI!!!!

Und das lass ich mir einfach nicht nehmen! Endlich ein Mädchen und dann dürfte ich nix kaufen? Ha, das schau ich mir an! So, und das Beste daran ist, dass ich jetzt quasi gezwungen bin, meine kleine Prinzessin wieder zu besuchen – schließlich kann sie sich die Sachen ja noch nicht selber holen 😉 Hoffentlich geh ich Ellis Eltern  nicht schon auf den Nerv!

Bin halt sooo verliebt – und Verliebte sind eben auch manchmal anstrengend!

!!! Elliiiiii ich komme !!! 😀

IMG_3057

IMG_3059

IMG_3064

IMG_3066

IMG_3060

IMG_3061

IMG_3062

Schuhe… äh Söckchen kann eine  kleine Dame nie genug haben!

Naschmarkt – Tour

Also das ist wirklich eine super Geschenksidee, die muss ich mir unbedingt merken. Eine Naschmarkt-Tour mit Führung und Verkostungen. Genial! Ich liebe den Naschmarkt mit all seinen bunten Ständen, den herrlichen Gerüchen und den vielen verlockenden Schmankerln.

Jedenfalls hat mich heute eine liebe Bekannte vom Fitness-Studio angerufen und mir ihre Idee unterbreitet. Sie wollte diese Tour mit 3 anderen Damen durchführen und hätte gerne für jede eine Einkaufstasche, die man ganz easy im Handtäschchen mitnehmen kann. Zugleich sollte sie jeweils als Gutscheinverpackung dienen.

Da mich die Hitze ohnehin nicht vor die Tür lockte, war ich gerne bereit ihr diese 3 Täschchen heute zu nähen.

IMG_3056

 

IMG_3050

IMG_3051

IMG_3052

IMG_3053

IMG_3055

IMG_3054

Die Idee mit der Naschmarkt-Tour und den Täschchen muss ich mir unbedingt notieren – mit merken ist da nix mehr!

Mozart und Leporello??

Ihr kennt es sicherlich, der oder das LEPORELLO – oder nicht???

Hier die genaue Erklärung von Herrn oder Frau „Wiki“:

Der oder das Leporello, auch Faltbuch genannt, ist ein faltbares Heft in Form eines langen Papier- oder Kartonstreifens, der ziehharmonikaartig zusammengelegt ist. Es wird vor allem für Foto- und Bilderserien, Faltblätter und Prospekte verwendet.

Ahhh, jetzt habt ihr es geschnallt!
 
Und was hat jetzt nun MOZART damit zu tun?

Der Name geht auf Mozarts Opernfigur Leporello zurück, den Diener des Frauenhelden Don Giovanni (Don Juan), der für seinen Herrn eine Liste all seiner Amouren führt. Leporello berichtet davon in der Registerarie, bei der er diese Liste auf der Bühne effektvoll entfaltet.

Ah verstehe – wieder was dazu gelernt!

Ich habe jedenfalls keinen kleinen Mozart sondern ein nettes Leporello gebastelt – und das für Fotos und nicht für irgend welche Auflistungen von Herrenbekanntschaften oder so … 😀

IMG_2999

IMG_3001

IMG_3010

IMG_3009

IMG_3007

IMG_3004

IMG_3011

IMG_3012

Das wunderschöne Designerpapier habe ich übrigens von Stampin up und heißt MOONLIGHT

Rein in die Tüte!

Ja ja  ich weiß, bei uns heißt es „Sackerl“ und nicht „Tüte“ – aber seit ich ja international unterwegs bin (zumindest mal europäisch ;-)) muss ich meine Berichte so anlegen, dass mich auch die „anderen“ verstehen können.

So, weiter im Text.

Es stand wiedermal ein Geburtstag an. Meine liebe Freundin Karin war diesmal dran. Hmmm was werde ich ihr schenken…? Da ist mir eingefallen, dass sie ihren Garten neu gestalten möchte – also „möchte“ ist vielleicht übertrieben (sie ist nicht gerade eine begeisterte Gärtnerin, sagen wir’s mal so). Es war besser gesagt notwendig, da einiges an Bauarbeiten dort entstanden ist und viele arme Pflanzerln darunter leiden mussten.

„Da musst du mir bitte beistehen, ich hab keine Ahnung wo und was ich einbuddeln soll!“ war ihr verzweifelter Hilferuf an mich. Diesen hab ich sofort aufgegriffen und zu einem Gutschein verwandelt.

Anleitung: Eine sogenannte „Tüte“ genommen, sie ein bisschen im Scrapbook-Stil verziert und einen dem entsprechenden Gutschein geschnipselt, 2 Säckchen Blumensamen dazu gepackt – (symbolisch quasi) – fertisch.. äh  fertig!

Unsere gemeinsame Freundin Gabi war begeistert von der Idee und so planen wir nun !!gemeinsam mit unseren Männern!! den Garten von Karin (und ihrem Schatz) zu gestalten und umzugraben.

‚Gemeinsam‘ – denn gemeinsam sind wir stark!

IMG_2997

IMG_2990

IMG_2991

IMG_2996

IMG_2992

IMG_2993

IMG_2994

IMG_2995

IMG_2998

*K* wie Karin 😀

Doppelpack

Hallo ihr Lieben!

Möchte ausnahmsweise mal nicht lange herumschreiben – besser gesagt, es gibt dazu nicht viel zu schreiben. Habe schlicht und einfach 2 gleiche Babysets genäht – gleich deswesen, weil das Zuschneiden dann viel schneller geht. Irgendwann bekommt man ja richtig Routine in die Sache.

Aufgrund des kleinen Artikels in dem DIY-Magazin habe ich nämlich sehr viele Zuschriften und Besuche auf meinem Blog bekommen. Die Babyset’s haben großen Anklang genossen – was mich megamäßig freut.  Somit habe ich sie gleich mal im Doppelpack gerattert. 

Und davon ist eines schon Richtung Schweiz unterwegs!

Connyswerk wird international 😀

IMG_2965

IMG_2966

IMG_2968

IMG_2969

IMG_2970

Mutter-Kind-Pass-Hülle (MKP-Hülle)

 

IMG_2971

IMG_2972

Schnuller-Täschchen

 

IMG_2974

IMG_2975

Windeltasche

 

IMG_2977

Hier zum Größenvergleich

IMG_2976

IMG_2978

IMG_2979

IMG_2980

fertig gepackt für unterwegs

IMG_2981

IMG_2983

Babyset

IMG_2982

Mit Liebe zum Detail

Dass ich in meine kleine Enkeltochter total vernarrt bin, das brauch ich euch ja nicht mehr zu erzählen. Damit geh ich euch wahrscheinlich eh schon auf den Nerv.

Was ich euch aber nicht vorenthalten möchte ist das kleine Scrapbook,  das ich anlässlich Ellis Geburt gebastelt  habe. Geplant hatte ich eigentlich eine hübsche Karte mit Fach oder Kuvertchen für eine kleine finanztechnische Starthilfe. Aber dann googelte ich so herum und kam auf die Idee mit dem Scrapbook. Zum Glück hatte mich meine Schwiegertochter in der Schwangerschaft immer brav am Laufenden gehalten und mich mit Ultraschallfotos etc. eingedeckt, somit hatte ich auch genug Material für dies kleine persönliche Album.

Nun will ich nicht lang herumreden – hier das Ergebnis:

IMG_2892

IMG_2931

IMG_2893

IMG_2894

IMG_2930

So, nun blättere ich mal durch…

IMG_2895

IMG_2899

Hier fehlt jetzt noch die Uhrzeit… (wird nachgetragen)

IMG_2900

Mit diesem Datum begann alles…

IMG_2896

Der Schwangerschaftstest war positiv!!

IMG_2897

Hier  ein weiteres Beweisfoto

IMG_2898

IMG_2901

IMG_2902

IMG_2903

IMG_2904

Die (damals erst werdenden) Eltern…

IMG_2906

IMG_2905

IMG_2907

Die allerersten Fotos von unserem Eng(k)elchen

IMG_2909

IMG_2910

IMG_2911

IMG_2912

IMG_2914

IMG_2915

IMG_2916

IMG_2919

IMG_2921

IMG_2920

IMG_2922

IMG_2923

IMG_2924

IMG_2925

IMG_2926

IMG_2927

IMG_2929

IMG_2928

IMG_2932

♥ Und das ist nun Elli’s 1. Bilderbuch ♥

Voller Stolz …

Hi  Mädels!

Frisch aus dem Urlaub zurück (Südtirol-Bericht folgt), habe ich heute in der Post die neuerste Ausgabe des DIY-Magazins von „Handmade-Kultur“ entdeckt.

Schon öfter habe ich mir dieses Heft bestellt (kommt aus Deutschland), denn da sind immer wieder tolle Bastel- und Nähanregungen drin.

Meistens stöbere ich aber auf deren Homepage im Internet.

IMG_2935

IMG_2940

Aber jetzt kommts:

Diesmal ist „connyswerk“ in diesem Heft zu finden!!! Ja – ihr lest richtig!

connyswerk in einem deutschen DO-IT-YOURSELF – MAGAZIN!!!

Und so kam’s dazu:

Ich hatte mich mal auf deren Homepage angemeldet und zunächst darin gesurft. Denn da kann jeder seine selbstgemachten Basteleien vorstellen. Egal ob Arbeiten mit Holz, Stoff, Dekotipps, Rezepte… alles kann man da finden. Und vor allem: man kann sich super Ideen holen und vieles auch nachmachen, denn meistens gibts dort auch die Anleitungen dazu. So habe auch ich die von mir erstellte Fotoanleitung meiner WINDELTASCHE dort eingestellt und total viele Kommentare und Anfragen diesbezüglich bekommen. Das haben die von der Redaktion mitgekriegt und mich angeschrieben, ob ich diese Anleitung bzw. den Link dazu nicht in ihrem nächsten DIY-Magazin zeigen möchte. Na klar!!! Sehr gerne!!!  Und so geschah es dann auch.

Jetzt komm ich im Moment zu gar nix anderen mehr, als all die vielen Emails von den LeserInnnen zu beantworten. 

Das macht Spaß und mich wirklich mächtig stolz!

IMG_2937

IMG_2938

Tadaaaa!!!

IMG_2939

Dabei war eine ganz liebe Karte von Jill, der Redakteurin

IMG_2942

IMG_2941

IMG_2943

Ob ich mir den auf meiner aus Stolz geschwellten Brust aufkleben sollte? 😉

 

Balloons Template von
Moargh.de