Archiv

Eine „Fleur“ für „Emma“

Klein Emma ist jetzt 3 Monate alt und in Kürze steht ihr großer Tag ins Haus – sie wird getauft.

Ihr denkt jetzt wohl, dass ich ihr Taufkleid nähen durfte!

Nein, das trau ich mir irgendwie noch nicht zu.

Aber ich habe für die kleine Maus als Taufgeschenk eine „Fleur“ genäht. Das ist der super niedliche Kleidchenschnitt von LAVERDE (für die ich mal Probenähen durfte und schon viele Kleidchen für Enkelkind Elli und Großnichte Sophia entstanden sind.

http://www.connyswerk.at/46532/probenaehen-finale/

Diesmal habe ich mich für rosa-getupft mit dunkelblau/weißem Marinestoff entschieden und es ist wirklich hübsch geworden.

 

von vorne

 

von hinten

Die besten Glückwünsche zur Taufe, kleine Emma!

Ja – sie tun es!

Sandra und Thomas heiraten, wie schön!!

  • …und wir sind zur Trauung und Agape eingeladen!

Na, da werden wir wohl eine Kleinigkeit mitbringen, eh klar!

Hat nicht lange gedauert und unser Geschenk war fertig.

Von mir aus kann’s losgehen, liebe Brautleute 🙂

 

 

 

Poster/Kissen 40×40 aus grauem BW-Stoff genäht

Applikation am PC gestaltet, mit Venylfolie mittels Plotter ausgeschnitten und aufgebügelt

Maritim unterwegs…

Momentan steh ich ja total auf’s Applizieren.

Die Nähbienen unter euch werden sicherlich wissen um was es da geht, aber ist es für die anderen auch klar?

Jedenfalls handelt es sich dabei um das Aufnähen von bestimmten Motiven.

Entzückende, genähte Kinder-Shirts in diesem Stil hatte ich euch unlängst gezeigt.

Diesmal hatte ich mir 2 sommerliche Shopper oder Einkaufs/Badetaschen mit maritimen Applikationen ausgedacht. Dazu sprangen dann auch noch 2  passende Geldbörserln von der Maschine, die man sogar an den Taschen befestigen kann (wegen der Langfinger wäre es gewesen ;-)).

Bin selber schon gespannt, was mein nächstes Projekt werden wird :-D.

„A H O I „

“ B L U B  B L U B „

„Pack die Badetasche ein – nimm dein kleines Schwesterlein….“ 

Süße Täschchen

Also meine kleinen Täschchen (Kosmetik und Krimsikramsi) sind nicht wirklich süß – da nicht zum Verzehr geeignet – aber der Stoff mit den Erdbeeren ist zuckersüß, finde ich. Auch Herzchen sind immer wieder ein beliebtes Motiv – wer umgibt sich denn nicht gerne mit LIIIEBE!

(mehr Text gibt’s heut nicht … ;-))

Hier ein paar Fotos –

leider war das Licht am Fototag nicht besonders optimal, daher sind sie etwas blaustichig.

Aber das sieht man oft erst am Endprodukt

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

So, jetzt wird die Deko verspeist: mach mir einen großen Yoghurtbecher mit Erd-, Brom- und Heidelbeeren!

Gut behütet

Das war heut eine super spontane Sache.

Mit meiner Mutschki (langjährige Blogbesucherinnen wissen, dass ich damit meine Mutti meine) hatte ich ausgemacht, dass ich vormittags zu ihr komme – Beautystunde war angesagt: Haare färben, Maniküre, Pediküre und was Frau halt alles so braucht, um selbst in der Pensionistenresitenz noch zu wirken 😀.

Dort angekommen hat mir meine Schwito (entzückende Schwiegertochter) ein whats App geschrieben, was ich gerade so treibe. Ob ich vielleicht Lust auf einen Besuch bei meiner Elli (Enkelsonnenschein) hätte. Na was sonst!!!

Da ich aber gerade mit dem Haaransatz meiner Mutschki beschäftigt war und ich sie nicht mit halb gefärbten Kopf zurücklassen konnte, haben wir kurz um beschlossen, dass Elli und Martschi zu uns kommen.

Kurz darauf waren die beiden schon da und so konnte ich meinem kleinen Sonnenschein auch gleich den goldigen Sommerhut, den ich am  Vortag für sie genäht hatte, anprobieren. Normalerweise sitzt so ein Kinderhütchen nicht lange auf dem Kopf, meistens wollen sie das ja nicht so gerne – aber unsere kleine Prinzessin liebt Kopfbedeckungen und Hüte!

Na bravo, da hatte Omi wiedermal genau das Richtige für sie mitgebracht.

„Elli, lach einmal“…

Ich bin total verliebt in diesen Schatz!

Pyjama mit Statement

Hallöchen, meine Lieben!

Melde mich ganz schnell um euch kurz meine letzten Werke zu zeigen. Unser Wauzi ist nämlich krank und ihm gehört nun jegliche Aufmerksamkeit. Eine schlimme Magen/Darm-Sache hat ihn erwischt, aber nach 2 Tagen Tierklinik (natürlich nur in Begleitung von Hundemama Conny, eh klar!) gehts wieder bergauf! Gottseidank!

Zurück zu den Werken. Ich hatte diesmal einen Spezialauftrag zu erfüllen. Also eigentlich hat mich eine ganz liebe Freundin gefragt, ob ich ihr oder besser gesagt für ihren Sohn einen Sommer-Pyjama in Größe 116 nähen könnte. „Klar, mach ich dir“ war meine erste Reaktion. Die Freundin darauf „Es sollte aber ein bestimmter Text darauf stehen… wäre das auch möglich? Nämlich: EIN LOVNTALER IN ISRAEL“ … hääää???? meine zweite Reaktion. „Ja das hat für uns eine total symbolische Bedeutung“ sie wieder… “ Und vielleicht ein Stoff mit Sonnen – oder Traktoren mag der Sohnemann auch so gerne… dir wird schon was einfallen!“

Das klang nach Herausforderung – und solche lieeebe ich!

Auftrag angenommen und schon vergingen Stunden im Netz um einen passenden Stoff auszusuchen.  Der war dann auch gefunden und wegen dem Statement hatte ich da schon so eine Idee…

Jetzt ist er fertig: der Pyjama mit Statement – oder Spruch, wie es auf deutsch so schön heißt 😀

Es sind zwar keine Traktoren (Noam verzeih mir bitte) am Stoff, dafür aber ein groooße Sonne.

Nun kann ich nur hoffen, dass er den Wünschen entspricht.

 

Ich fand den Stoff mit den Wohnwägen entzückend… den musste ich nehmen.

 

 

 

„Und wenn es deine Zeit erlaubt, nähst du mir bitte für meine beiden Racker Beanies? So leichte Häubchen kann man selbst zur warmen Jahreszeit immer wieder gebrauchen.“

Das war die nächste Bitte meiner lieben Freundin 🙂 – sie hat Glück: ich kann selten eine Bitte abschlagen (was das Nähen betrifft ;-)).

So, und jetzt muss ich das Bauchi meines armen Hundebubens kraulen… das hat 1. Priorität!

 

 

Balloons Template von
Moargh.de