• Genähtes

    Ab in die Tüte FFP2!

    Ein kleiner Stoffrest vom Tischläufer hat mich verleitet, das Schnittmuster (gratis in Netz gefunden) für ein Filtertütentäschchen zu nähen, in das jetzt die notwendigen FFP2-Masken hineinpassen. Schließlich will man ja dem Maskentrend folgen – oder besser gesagt MUSS man, denn sie sind ja verpflichtend. Bis jetzt kugelten die FFP2’s in allen meinen Mantelsäcken oder Handtaschen herum – jetzt hab ich ein Täschchen dafür!!! Es lebe mein Ordnungssinn!

    (Und meiner Schwägerin steckte ich auch eine FFP2-Tüte in ihren neuen Shopper!)

  • Genähtes

    Shopper MIA

    Die Anleitung bzw. das Schnittmuster von Pattydoo liegt schon länger bei mir herum. Nun benötigte ich ein nettes Täschchen zum Geburtstag meiner Schwägerin. Der Shopper MIA erschien mir dafür perfekt. Die Stoffe hatten mich unlängst bei Depot regelrecht angesprungen! Eigentlich waren es Tischläufer, aber wer sagt, dass man diese nicht auch prima zum Taschen nähen verwenden darf ? Ich bin mit dem Ergebnis zufrieden!

  • Allgemein,  Aus Papier

    Im „Fisch“ geboren…

    Gestern war wieder Papiertag. So nenne ich die Zeit, wenn ich den Stoff mal bei Seite lasse und mich meiner Kartenbastlerei widme. Ein Geburtstagskind, welches im “ Fisch“ (also im Februar) geboren ist wird diese bekommen und sich hoffentlich (neben dem Geschenk) auch darüber freuen.

  • Genähtes,  Geplottet

    Zwei auf einen Streich

    Wenn ich schon am Zuschneiden bin, dann soll es gleich für mehrer Stücke sein, denn das ist ein Teil der Näherei, die ich absolut nicht mag! Ich HASSE zuschneiden, aber was solls – ohne gehts ja auch irgendwie nicht! Nun gut, mein weiteres Projekt stand an und zwar wieder einmal eine beliebte EINFÄL(L)TIG von Piggelli oder aber auch Mitwachshosen oder Knickerbocker genannt. Die Beinbündchen sind extrem lang und somit kann man dieses Teil dem wachsenden Kindchen länger anziehen. Meist verändern sie sich um die Leibmitte ja länger nicht, aber beintechnisch schießen sie in die Höhe – und das macht in diesem Falle gar nichts, praktisch was?

    Diesmal konnte ich die Höschen, letztendlich sind es zwei geworden, sogar mit eigenen Patches oder Labels aufmotzen. Die hatte ich mir unlängst aus SnapPap (veganes Leder/Papier) gemacht. Eine tolle Plotterdatei mit Sprüchen oder Zeichen einfach auf Flexfolie ausgedruckt und auf die ausgeschnittenen Labels aufgebügelt. Ich finde die machen echt was her!

  • Allgemein

    Von mir aus könnt er kommen…

    Es geht um den, wie jedes Jahr, heiß ersehnten Frühling! Zumindest hätte ich jetzt endlich den tollen „Blätterstoff“, der schon länger in meinem Nähzimmer fristete, verarbeitet und dabei erweckten sich bei mir totale Frühlingsgefühle. Aber, wenn ich so aus dem Fenster blicke und die Schneeflocken hernieder flattern sehe, ist es mit den Gefühlen gleich wieder vorbei und ich sehne mich nach warmem Plüsch und Flanell!

    Großstadtshopper – Buch „Taschen – moderne Klassiker“ von Sue Kim

    Kosmetiktäschchen – Eigenbau connyswerk

    Schlüsseltäschchen – Ebook von Kuhlinchen

  • Genähtes,  Geplottet

    Echt verdient…

    Wenn sich eine dieses Täschchen verdient hat, dann Nadine!!! Nadine ist Ronnys Hundehorttante. Für die Neueinsteiger hier: Ronny ist unser geliebter Hundebub und der geht 2x in der Woche in einen sogenannten Hundehort (ach HuHo oder Huta v. Hundetagesstätte). Das soll nicht bedeuten, dass unser wohlerzogener Hund nicht alleine zu Hause bleiben kann – nein nein, das macht er ganz großartig (mit Betonung auf artig). Aber wenn Frauchen länger arbeiten muss. und nachmittags auch noch Termine hat, dann ist er dort bestens versorgt, denn Nadine kümmert sich mit viel Liebe und Herz um die Fellnase dort – Ronny liebt sie!

    Und so war klar, welches Statement auf Nadines Kosmetiktäschchen landen wird:

  • Genähtes

    Ordnung muss sein…

    Das den Kleinsten zu lernen, damit kann man nie zu früh beginnen. Nichts nervt mehr, als in der ganzen Wohnung verteilte Puppenkleider, Legosteine oder Brioeisenbahnteile. Und genau für Letzteres habe ich Abhilfe geschaffen und einer verzweifelten Freundin – auch bereits liebende Oma – einen tragbaren Stoffkorb gerattert. Somit fällt auch das Zerkratzen des Parkettbodens, wenn das liebe Enkelkind die harte Plastikkiste mit den Teilen von A nach B zerrt, weg. Mein genähtes Teil ist aus weichem Stoff aber dennoch sehr stabil (dank H125 Einlage ;-)). Und weil noch genug Stoff da war, wurde dieser zu einem kleinen Utensilo vernäht.

  • Allgemein,  Aus Papier

    Und das kam dabei heraus…

    Letztens hatte ich euch ja meine neuen Stempel gezeigt. Ich lieebe Stempel – hab ich das schon mal erwähnt (andauernd wahrscheinlich). In Anlehnung an „catsonappletree“ (Shop mit traumhafter Papeterie und vor allem Stempel!!) habe ich ein paar Kärtchen gebastelt. Also die Karten waren schon fertig, ich hab sie lediglich bearbeitet. Macht, zwischen meiner Näherei, eine Menge Spaß.