• Genähtes,  Geplottet

    ESY PSY… da fehlt doch was

    Stimmt, es sollte eigentlich Easy Peasy heißen – aber das ist jetzt modern so! Man spart an den Buchstaben und findet es cool. Und ich alte Trulala muss natürlich mitmachen – was sonst?! Jedenfalls wollte ich mir schon seit längerem bunte Shirts nähen. Ich bin ja eher so der „neutrale Typ“ was Farben anbelangt. Ich liebe schwarz, weiß, beige und olivgrün… aber bisschen Farbe täte mir auch ganz gut. An den anderen finde ich knallige Kleidung oder zumindest Accessoirs immer toll, an mir bis jetzt eher weniger. Nun gut, lange Rede – kurzer Sinn. Am Wochenende bastelte ich mir zunächst ein Schnittmuster. Dafür legte ich ein gut sitzendes Shirt auf Papier und zeichnet es rundum ab. Schnell auf dem Stoff übertragen, ausgeschnitten und das Teil zusammengenäht und siehe da: es passt!!!! Yeahh! Jetzt noch einen coolen Plott drauf und ab gehts zum Fotografieren. Ich muss sagen – ich hab echt eine Freude damit und mir schwirrt schon das nächste Stück im Kopf herum.

  • Genähtes,  Geplottet

    Oma werkt…

    Kaum genäht – schon wieder zu klein! Das ist eben mal so, wenn die kleinen Prinzessinnen so schnell in die Höhe schießen. Da bleibt Conny-Oma natürlich nichts anderes übrig (oder bin ich eigentlich recht froh darüber?), als sich wieder zur Maschine zu setzen und zu rattern. Diesmal ziemlich birdy-mäßig geworden – na ja passend für den kleinen (großen) süßen Piepmatz!

    SM: alles aus dem Buch „Kinderleicht – Nähen mit Jersey für Babys und Kids“ von Klimperklein in Größe 122

  • Genähtes,  Geplottet

    Zwei auf einen Streich

    Wenn ich schon am Zuschneiden bin, dann soll es gleich für mehrer Stücke sein, denn das ist ein Teil der Näherei, die ich absolut nicht mag! Ich HASSE zuschneiden, aber was solls – ohne gehts ja auch irgendwie nicht! Nun gut, mein weiteres Projekt stand an und zwar wieder einmal eine beliebte EINFÄL(L)TIG von Piggelli oder aber auch Mitwachshosen oder Knickerbocker genannt. Die Beinbündchen sind extrem lang und somit kann man dieses Teil dem wachsenden Kindchen länger anziehen. Meist verändern sie sich um die Leibmitte ja länger nicht, aber beintechnisch schießen sie in die Höhe – und das macht in diesem Falle gar nichts, praktisch was?

    Diesmal konnte ich die Höschen, letztendlich sind es zwei geworden, sogar mit eigenen Patches oder Labels aufmotzen. Die hatte ich mir unlängst aus SnapPap (veganes Leder/Papier) gemacht. Eine tolle Plotterdatei mit Sprüchen oder Zeichen einfach auf Flexfolie ausgedruckt und auf die ausgeschnittenen Labels aufgebügelt. Ich finde die machen echt was her!

  • Genähtes,  Geplottet

    Echt verdient…

    Wenn sich eine dieses Täschchen verdient hat, dann Nadine!!! Nadine ist Ronnys Hundehorttante. Für die Neueinsteiger hier: Ronny ist unser geliebter Hundebub und der geht 2x in der Woche in einen sogenannten Hundehort (ach HuHo oder Huta v. Hundetagesstätte). Das soll nicht bedeuten, dass unser wohlerzogener Hund nicht alleine zu Hause bleiben kann – nein nein, das macht er ganz großartig (mit Betonung auf artig). Aber wenn Frauchen länger arbeiten muss. und nachmittags auch noch Termine hat, dann ist er dort bestens versorgt, denn Nadine kümmert sich mit viel Liebe und Herz um die Fellnase dort – Ronny liebt sie!

    Und so war klar, welches Statement auf Nadines Kosmetiktäschchen landen wird:

  • Genähtes,  Geplottet

    Kluppnsackl…

    Jedes Mal beim Wäscheaufhängen denk ich mir: das Kluppenkörberl ist echt schon eine Frechheit – total zerfledert und unansehnlich. Aber es steht eigentlich eh nur im Schrankraum und die Kluppen sind verstaut – somit auch egal wie es aussieht. Da ich aber gerade den Sortier- und Ordnungsfimmel habe (scheint der Lockdownfrust zu sein), ich dabei bin mein Näh- und Bastelzimmer auf Vordermann zu bringen, war auch gleich das Kluppenkörberl dran! Raus damit und auf Nimmerwiedersehen! Ab zur Nähma und ein neues Zuhause für meine Klupperln gerattert!Tadaaa!

  • Allgemein,  Genähtes,  Geplottet

    Schlänglerei…

    Nix da mit Durchschlängeln in Menschenmassen – nein, nein jetzt ist der Babyelefant angesagt!!! Zudem brav zu Hause bleiben und wenn möglich keinen Kontakt zu anderen haben. Das befolge ich natürlich (außer wenn ich zur Arbeit muss) und nütze die Zeit meinem Lieblingshobby zu frönen. Letztes Wochenende sind zwei „Bettschlangen“ von der Nadel gehüpft oder besser gesagt geschlängelt. Eine für „Frida“ und eine für „Rosalie“. Somit steht einer wilden Krabblerei im Bettchen nichts mehr im Wege.

  • Genähtes,  Geplottet

    Schlechtes Gewissen

    Mein Freundin ist nun bereits zum 2. Mal Oma geworden (bin direkt etwas neidisch), aber ich vergönn ihr natürlich den zweiten Enkelbuben :-D. Für den Kleinen wünschte sie sich eine Knickerbocker in Jersey. „Gar kein Problem, mach ich dir“ waren meine Wort und dann verging einige Zeit… und sie musste warten und warten… irgendwie war es aus meinem Kopf!!! Gottseidank war es eines Tages wieder da! (die Demenz dürfte noch nicht so stark ausgeprägt sein ;-). Nun packte mich aber ein total schlechtes Gewissen!!!! Natürlich nähte ich ihr in Windeseile die kleine Jogginghose, aber nicht nur die, sondern – als kleine Wiedergutmachung – auch zwei Beanies für die Kleinen. Eine für den Großen (Bruder) und eine für den Kleinen (Bruder).

    Sie hat mir verziehen (war klar, wir haben uns ja lieb ;-)) und den beiden Jungs sofort die Mützchen verpasst! Jetzt gehts mir und meinem Gewissen wieder gut. Alle sind glücklich, weil alles super passt!

  • Genähtes,  Geplottet

    Endlich was Erfreuliches…

    In dieser ziemlich unentspannten Zeit der Pandemie und den täglichen Konfrontationen mit nicht erfreulichen Nachrichten, kommt endlich wieder mal etwas Erfreuliches auf mich zu. Ich darf 2 Babys, die zur Welt kommen, benähen besser gesagt, deren Eltern mit Genähtem von connyswerk beschenken. Ich wünsche allen das Beste in diesem besonderen Geburtsjahr!

  • Genähtes,  Geplottet

    Ein Kissen für Hanna

    Klein Hanna hat das Licht der Welt erblickt – darüber freuen wir uns alle riesig. Zur Erinnerung an diesen wunderschönen Tag (wenn auch für Mutter und Kind sehr anstrengend) schenke ich der family ein genähtes Kissen. Dieses Mitbringsel zur Geburt kommt immer sehr gut an 🙂

  • Genähtes,  Geplottet

    Guten Start!

    Auch der kleine Maxim kommt heuer in die Schule und natürlich bekommt auch er ein sogenanntes „Einstandsgeschenk“. Diesmal habe ich, zusätzlich zum üblichen Schulkind-Shirt, einen Turnsack für den Erstklassler genäht und natürlich auch mit entsprechendem Motiv etc. aufgepimpt. Maxim steht total auf Raketen und Raumschiffe (wurde mir von seiner Oma zugeflüstert) und somit landete ein solches auf seinen Schenkis 🙂

  • Genähtes,  Geplottet

    Einschulung

    Ja, nun wird es auch für die Kleine meiner Kollegin ernst: Nadine kommt nämlich in die Schule!!! Und damit auch etwas „Gewerkeltes“ von der Conny in der Schultüte steckt, hat sie ein Shirt bedruckt und ein Rechenmonster dazu genäht. Dieses soll Nadine beim Rechnen etwas behilflich sein. Wer sich jetzt nicht ganz auskennt, der kann gerne mal unter „Rechenmaus“ googeln.

    Ich habe mich wiedermal für das RechenMONSTER entschieden – das hat nicht jeder – das gibts nur von mir! 🙂

    Guten Start, liebe Nadine!

  • Genähtes,  Geplottet

    Schweres Metall

    ‚Was macht sie jetzt wieder?’… werdet ihr euch viellecht jetzt fragen. ‚Macht sie etwa was mit Metall? Edelmetall? Ha, vielleicht zur Abwechslung „Gold schmieden“ … Schmuck oder so was in der Richtung?

    Ne völlig falsch geraten oder vermutet. Es handelt sich schlicht und einfach um ein sogenanntes BABYSET. Genäht und aus Stoff, maximal noch mit Aufdruck, aber sonst wie immer. Aber ganz so wie immer war es dann doch nicht, denn die werdende Mutti ist nicht so eine ganz Gewöhnliche -also für meine Begriffe. Sie liebt nämlich SCHWARZ (ausschließlich) was noch nicht so das Problem wäre (liebe ich auch). Sie liebt Heavy Metal (Lieblingsband Machine Head) und ihr Lebensmotto lautet: Headbang Motherfucker!!! Na servas! Ein passendes BABYSET (bestehend aus einer Mutterkindpasshülle, einer Windeltasche, einer Schnullergarage, einem Lätzchen und einem Utensilo) mit diesem Motto… pfuhhh, da tu ich mir ein bisschen schwer.

    Schließlich nahm ich es als Herausforderung an und recherchierte zunächst mal im Netz was es da alles so an Zeichen, Schriften und Motiven gibt. Gottseidank hab ich mir da einige Ideen holen können.

    Und komplett schwarz ging natürlich auch nicht – schon gar nicht für ein Babylein, wobei es eigentlich ohnehin eher für die Eltern ist. Irgendwie musste ich meinem Stil ja gerecht bleiben und somit habe ich auch gemusterte Stoffe mit eingebracht.

    Na dann „let’s rock!“

  • Allgemein,  Genähtes,  Geplottet

    Thermomix-Fan

    Ja, auch ich habe solch eine tolle Küchenmaschine, die ich zuerst belächelt habe und jetzt nicht mehr missen möchte. Die Schwärmerei hat schließlich auch irgendwann meine Chefin mitbekommen und was war der Enderfolg? Sie ist nun auch glückliche Thermomix-Besitzerin! Und sie ist genau so begeistert wie ich.

    So, nun hat sie Geburtstag und was liegt da näher, als ihr irgend ein Utensil für den Thermomix zu schenken. Ich habe auch wirklich eines gefunden nämlich den Teig-Twister. Mein Mann, der sich jede Woche sein Brot selber bäckt und den Teig im TM zubereitet, hat sich dieses Teil zugelegt. Damit bekommt man den Teig super leicht aus dem Rührtopf. Dies hier weiter zu erklären ist jetzt für mein ursprüngliches Thema nicht wirklich notwendig – wem es trotzdem interessiert kann gerne googeln 🙂

    Dieses Teig-Twister ist ein ziemliches kleines Ding (ca. 5cm groß) und wäre als einziges Geburtstagsgeschenk schon ziemlich mickrig – noch dazu für meine CHEFIN! Darum habe ich mir einiges rund um den Twister überlegt.

    Es ist eine Schürze (SM von Pattydoo) samt Topflappen geworden. Um dem ganzen noch eine richtige Bedeutung zu geben, habe ich diesen Plott aufgebügelt. Eine passende Tortenschaufel rundet meine Geschenksidee total ab. Jetzt bin ich zufrieden! Und ich hoffe auch das Geburtstagskind!

  • Genähtes,  Geplottet

    Pixi to go…

    Gestern hatten wir in der Badner Innenstadt eine kleine Runde gedreht. Zuerst natürlich im Kurpark, damit Ronny gassimäßig auf seine Kosten kam. Anschließend durfte ich bisschen Auslagen anschauen (kennt ihr den Begriff noch? Früher sagte man so, also als ich noch ein Kind war. Gut, das ist eine Ewigkeit her, aber die älteren Kaliber hier, können sich sicher an diesen Ausspruch erinnern). Vor dem Büchergeschäft stand eine große Box mit vieeelen, von mir immer heißgeliebten (schon wieder meine Kindheit im Spiel) PIXI-Büchern!

    Da musste ich zuschlagen – na ja ich nahm mal 4 Stück mit. Nicht für mich, für meine Mädels! Und gut war’s, denn gleich heute sind wir bei meiner Nichte zur Jause eingeladen und da bring ich meiner kleinen Sophia (Großnichte) 2 Stück mit!

    Ich konnte mich erinnern, dass ich im Internet Hüllen für Pixi-Bücher gesehen hatte. Da passen mehrere rein und gut eingehüllt sind sie praktisch zum Mitnehmen. Natürlich musste ich das Projekt heute vormittags noch schnell umsetzen – und der Titel „Pixi to go“ brannte mir förmlich auf der Zunge.

  • Allgemein,  Genähtes,  Geplottet

    Nähen für die Kleinsten

    Ich kanns nicht oft genug erwähnen, aber ich bin so mega happy über mein Nähzimmer!! Das Werkeln dort macht so viel Freude, ich könnte es grad in die Welt hinausposaunen!!!

    Hab das ganze Wochenende dort verbracht. Na ja, nicht ganz. Zwischendurch war ich in der Küche beschäftigt (dbEdW samt Hund und Katz haben schließlich auch Bedürfnisse), dann waren wir eine Runde mit unserem Wauzi spazieren – aber sonst konnte mich nichts von meiner Werkstatt wegbringen.

    Und es hat sich auch gelohnt, denn in den zwei Tagen ist einiges weitergegangen. Schließlich findet von 21.-22. März 2020 wieder eine „Baby-Messe“ statt und ich darf mit meinen genähten Stücken auch wieder dabei sein. Das heißt jetzt wieder für die nächsten Wochen RATTERN, RATTERN, RATTERN! Ist ja nur gut, dass es mir noch immer sooo viel Spaß macht, sonst wäre es ein Drama 🙂

    Schnitte: in Größe 68

    Knickerbocker/Mitwachshose EINFÄL(L)TIG von Piggelli

    Shirt von KID5

    Häubchen von Coral + Co. (Englisch)

  • Aus Papier,  Genähtes,  Geplottet

    Jetzt kann ich’s zeigen…

    Nun, jetzt ist es wiedermal vorbei – das alljährliche Weihnachten. Der Vorbereitungsstress ist Geschichte, die Völlerei hat endlich ein Ende (denn die Kalorien haben sich, wie jedes Jahr ordentlich breit gemacht – oder eher mich) und alle Geschenke sind an die Glückseeligen verteilt.

    Apropos Geschenke. Viele, die ich gebastelt, genäht etc. habe, konnte ich euch ja bis dato nicht zeigen, aber jetzt ist es so weit. Hier ein kleines Sammelsurium meiner diesjährigen DIY-Weihnachtsgeschenke:

    Der Plotter kam ordentlich zum Einsatz:

    1. Geschirrtücher (gemeinsam mit Gutschein fürs Grillrestaurant)
    2. Kochschürze (gemeinsam mit Gutschein für Lebensmittelgeschäft)
    3. Beanie für einen kleinen Fortnite-Fan
    4. T-Shirts mit Hundedesign für meinen Schatz (wünscht er sich jedes Jahr :-))
    5. Zwischendurch ein kleiner Geschenksanhänger
    6. Stiftemäppchen für den Planer (gemeinsam mit einer Caritasspende)

    Wie ihr seht, habe ich auch brav genäht.

    Im neuen Jahr starte ich dann wieder durch und zwar wird heftig für die Babymesse 2020 gerattert. Ich halte euch natürlich am Laufenden.

    Bis bald meine Lieben!

  • Genähtes,  Geplottet

    Nachhaltige Geschenksverpackung

    Umweltschutz, Klimawandel … all diese Themen sind ja mittlerweile in faster aller Munde (gottseidank)! Ich, bzw. wir (also auch dbEdW), befassen uns schon sei Jahren damit, zumindest haben wir unser Ernährungskonzept geändert und versuchen auch den Müll und somit Verpackungsmaterial so gering wie möglich zu halten.

    Was liegt da näher als auch an nachhaltige Geschenksverpackung zu denken. Damit aber nicht nur wir zu Hause unsere Weihnachtsschenkis nachhaltig verpacken können, habe ich gleich mehrere solche Geschenksbeutel für den Adventmarkt genäht, wo man diese auch käuflich erwerben kann 😉

  • Genähtes,  Geplottet

    Männersache(n)

    Nur mehr eine Woche bis zum heurigen Adventmarkt. Die Nähmaschine rattert dafür noch immer was das Zeug hält. Damit ich wieder Neues präsentieren kann, habe ich mich kurzer Hand für „Männersachen“ entschieden. Die fehlten mir noch in meinem Sortiment. Damen, Kinder, Hunde… für alle war irgendwie immer was dabei. Die Männer sind da eher armseliger ausgefallen.

    Bis jetzt, denn jetzt gibts auch für die Herren der Schöpfung passende Accessoirs.

  • Genähtes,  Geplottet

    … und weiter gehts!

    Heut halt ich mich textmäßig kurz: ich zeige euch nur noch ein paar Schmankerln, die ich für den Adventmarkt vorbereitet habe.

    (ach ja übrigens SAVE THE DATE: 30.Nov. – 1.Dez. 2019!!!)

    1. Verpackungen für alkoholische Getränke 😀 – mit Statement, eigentlich nennt sich dieses Ding UTENSILO (man kann schließlich später reinpacken was man will)

    2. Beanie und Loop für Damen – trendy im animalprint 🙂


  • Genähtes,  Geplottet

    Snoopy geht auf Reisen…

    Einer guten Freundin einen (gewünschten) Reisegutschein zu schenken, war jetzt nicht so die Herausforderung. Den aber etwas hübscher zu verpacken schon eher. Ich hab mich daher für eine Badetasche (der Urlaub soll ans Meer gehen…) entschieden.

    Dann erhielt ich noch den Tipp, dass das Geburtstagskind ein totaler Snoopy-Fan ist.

    Der Rest ist klar oder? 😉


  • Genähtes,  Geplottet

    Shopping princess

    Die kleine Tochter meiner Kollegin hat sich unlängst von einigen Spielen und Büchern getrennt und ich habe diese für meine Mädels geerbt. Darüber hab ich mich total gefreut, denn die beiden wollen immer mit neuen Spielereien beschäftigt werden, wenn sie zu uns kommen.

    Als kleines Dankeschön für meine Kollegin ist mir gestern ein Shopper von der Nähmaschine gehüpft. Das Statement, das ich geplottet und aufgebügelt hab, passt total auf sie – das Ganze noch in Glitzer sowieso! 😉


  • Aus Papier,  Geplottet

    Was schenkt man einem DJ?

    Der Sohnemann, also genau genommen der Zweitgeborene hatte Geburtstag. Er ist in der Musikbranche tätig, was soviel heißt wie: er produziert selbst und schwirrt gelegentlich in der Weltgeschichte herum um dort auch als DJ zu fungieren. Unterm Strich: he loves music!

    Als Geschenk dienen meist ein paar Scheinchen in einem Kuvert, aber eine Kleinigkeit oder besser gesagt eine Überraschung möchte ich ihm trotzdem immer schenken. Nur was??? Männer zu beschenken ist ja generell nicht so einfach.

    Ok, ich gestalte ihm ein Shirt! Shirts sind immer beliebt und wenn es ihm nicht gefällt, kann er es immer noch als Pyjamaleiberl tragen‘ . So war mein Gedankengang.

    Nun musste ich eine passende Plotterdatei finden – was auch ziemlich rasch geschah. Mein Schneideplotter war ja dann auch sehr schnell mit dem Ausschneiden fertig, nur das Entgittern war bei diesem Motiv die reinste Sisyphusarbeit. Noch dazu hatte ich mir bis zum letzten Tag damit Zeit gelassen und musste es bis zum Abend (da war die Geburtstagsfeier) schaffen. Was mir auch gelang! Gottseidank!

    Ob er es jemals tragen wird, kann ich noch nicht sagen – er hat sich jedenfalls darüber gefreut – zumindest sah es so aus (wenn es auch nur aus Höflichkeit zur Mutter war :-)).

    P.S. Glückwunschkarte Eigenbau 😀

  • Allgemein,  Genähtes,  Geplottet

    Schultüte – die Erste

    Ich bin ja leidenschaftlich im Netz unterwegs und hol mir immer wieder Tipps und Ideen aus den verschiedensten Näh-Foren und Blogs. Das Thema Nähen ist wirklich unerschöpflich.

    Und so tauchten vermehrt – passend zum bevorstehenden Schulbeginn – genähte Schultüten in den Nähgruppen auf. Zunächst dachte ich, dass das ganze etwas zu übertrieben ist. Der 1. Schultag ist schon ein einschneidendes Datum, aber was da so an diesem Tag bei manchen aufgeführt wird (lt. Internetforen)… na ja, jeder wie er mag.

    Dann fragte mich eine Freundin, ob ich schon mal eine Schultüte gemacht hätte – sie würde ihrem Taufkind gerne eine Besondere schenken. Zunächst verneinte ich, doch dann fing mich das Ding an zu reizen. Und schließlich sagte ich zu. Die einzigen Wunschangaben waren: rosa/pink – Sterne – Katze. Diese Dinge liebt das angehende Schulkind Helene.

    Na dann mal los – und schon war ich in der Planungsphase. Bis der Tütenrohling aus Karton vom Bastelladen geschickt wurde, war die Hülle auch schon genäht. Schwupps …drübergezogen und: yeahhh sie passt!

    Da war ich echt froh, aber auch etwas stolz!

  • Genähtes,  Geplottet

    Mitbringsel fertig…

    Nicht nur unsere Familie wächst stetig dahin, auch die von Freunden. Und da wir wiedermal zu einem dieser Treffen eingeladen sind, habe ich mir spontan überlegt für die Kids diese Mitbringsel zu rattern. Stoff gibts ja genug im Haus und das Nähen in meinem supertollenmegamäßigen Nähzimmer macht ja jetzt noch viel mehr Spaß als vorher. Auch der Plotter kam wiedermal kurz zum Einsatz, um die Namen der 3 Racker auszudrucken. So, nun noch schnell Wein für die Erwachsenen eingepackt und ab gehts zur Einladung.


  • Genähtes,  Geplottet

    Doppelter Spaß!

    Letztens hatte ich euch ja mit einem mega langen Beitrag gequält, was? Nun gut, schließlich hatte ich euch viel zu erzählen. Die unangenehmen Sachen (wie Renovierung, Knie-OP) sind nun vorbei und jetzt kann ich wieder mit den schönen Dingen des Lebens fortfahren. Nämlich mit der Näherei!!! Und das noch dazu in meinem perfekten, überdrüber, supergenialen Nähzimmer! Das ist echt kein Vergleich zu vorher. Jetzt kann ich nämlich alles Zeug liegen und stehen lassen und muss nicht alles wegräumen, wenn ich dbEdW und mir ein Nachtmahl zubereiten will. Schließlich hatte ich jahrelang (gefühlte 100) in unserer Wohnküche gerattert. Aber nun ist Schluss damit und dieser Zustand macht mich gerade super happy!

    Bei unserer ganzen Räumerei und Aussortiererei fielen auch einige Herrenhemden für mich zum Vernähen ab. Daraus kann man total nice Dinger zaubern. „Upcycling“ nennt ma des a!

    Kurz bei Pinterest reingeschaut und schon ein entzückendes Schnittmuster für Kinderkleidchen aus Baumwolle gefunden! Her damit, gleich kanns losgehen, denn für mein Enkelmausi (fast 4) und mein Großnichtenschatzi (fast 3) hab ich schon lange nichts mehr genäht.

    Zunächst musste ich zwar die Hemden erst in alle Einzelteile zertrennen und zuschneiden, was eher nicht so die spannende Arbeit war – aber dann konnte ich loslegen. Das kam dabei heraus:

    Großnichterl Sophia


    Das Schnittmuster ist übrigens von Frocks & Frolics

  • Allgemein,  Genähtes,  Geplottet

    Baby-Collection 2019

    So, jetzt wollte ich euch noch unbedingt „vor“ der Baby-Messe meine aktuell genähte Kollektion zeigen und im Vorbereitungsstress hab ich es total verschwitzt, besser gesagt ich hab es nicht vor den PC geschafft.

    Jetzt ist der ganze Spuk vorbei (der übrigens ein voller Erfolg für mich war, yessss!) – aber ich zeige euch die Fotos trotzdem.
    u