• Allgemein,  Bedruckt,  Geplottet

    Bretter, Bretter, Bretter

    Das Brett hab ich gottseidank nicht vor dem Kopf! Das wäre ungünstig, denn dann würde meine Kreativität wahrscheinlich ordentlich darunter leiden. Keine Sorge, es handelt sich um Küchenbretter oder besser gesagt Deko-Bretter. Einerseits super als kleines Mitbringsel, wenn man zu einer Grillparty oder zum Essen eingeladen ist. Aber auch für die liebe Mutti gibts Bretter, z.B. zum Geburtstag oder einfach so! Apropos: der Muttertag steht vor der Tür! Da wäre doch auch das Bussi-Set eine nette Geschenksidee!

  • Allgemein,  Bedruckt,  Geplottet

    Grilling me softly

    Vor kurzem fand bei uns im Stadtpark eine Garten-Umwelt-Veranstaltung statt. Dort waren viele Aussteller, die alles rund um den Garten etc. anboten. Mitunter natürlich auch die „Mocharei“ und für diesen Stand werkelte ich wieder einiges. Zum Thema Garten fiel mir anfangs nicht wirklich viel ein. Doch dann dachte ich mir, dass Gartenzeit auch der Beginn der Grillzeit bedeutet und dafür gabs so einiges zu gestalten. Zum Beispiel Grillschürzen mit collen Sprüche, dazu passend bedruckte Grillzangen, Grillhandschuhe bis hin zum T-Shirt. Auch lässige Jute-Taschen sind entstanden und und und… Na ja, was rede ich viel. Seht es euch selber an:

  • Allgemein

    gesucht & gefunden

    Tja der Frühling und seine Verliebten. Bei manchen steht sogar eine Hochzeit ins Haus. Und bei manchen sind wir sogar dazu eingeladen. Leider ist es uns aber aus terminlichen Gründen nicht möglich, an dem Hochzeitsfest von Gernots Arbeitskollegen teilzunehmen. Aber als kleines Dankeschön für die Einladung zu deren Feier, wollten wir Ihnen einen Restaurant-Gutschein schenken und den hatte ich natürlich wieder mit etwas Schnickschnack verpackt. Dafür hatte ich den Herzteller mit Rub on -Sticker versehen. Die Blümchenaufkleber dann auf Papier geklebt und ausgeschnitten, so konnte ich damit auch die Karte gestalten. Die Kerzen waren natürlich ebenfalls mit einem Spruch versehen, Schleifchen rum und gut ist’s. Wir wünschen den beiden jedenfalls alles Glück dieser Erde und hoffen, dass sie sich über das Geschenk ein bisschen freuen.

  • Gehäkelt und Gestricktes

    Pull it over…

    So, nun ist der Pulli auch endlich fertig. Er ist echt angenehm zu tragen und passt prima zu meinem Knitterröckchen, aber Dank seiner neutralen Farbe auch zu vielen anderen Teilen. Gestern habe ich diese Kombi ins Theater angezogen und es hat ganz gut gepasst, also wettertechnisch. Mein nächstes Strick-Projekt ist ja schon in Arbeit, aber dazu gibts mehr, wenn es wieder so weit ist.

  • Allgemein,  Aus Papier,  Genähtes,  Geplottet

    Specially „for you“

    Bevor ich mich am Ende der Woche zum Heilfasten aufmache, musste ich noch ein bisschen was Werkeln. Ich weiß jetzt schon, dass mir das sooo fehlen wird. Aber keine Sorge, ich zeig euch hier nichts Osterhasenmäßiges mehr – nein, einfach kleine Geschenke oder Aufmerksamkeiten – betitelt mit „FÜR DICH“ oder „fia di“ – das passt immer und zu jeder Gelegenheit. So, jetzt bring ich die ganzen Werke in die „Mocharei“ damit ihr sie kaufen könnt (für wen mach ich denn sonst die Dinger ;-)).

  • Bedruckt,  Geplottet

    Eggstra cool…

    Jetzt ist wirklich Schluss mit Osterbeiträgen! Indianerehrenwort! Aber die coolen Shirts, die ich meinen jüngsten Familienmitgliedern schenke, muss ich euch einfach noch schnell zeigen. Mittlerweile sind die drei 13, 8 und 7 – da müssen Outfits schon ‚mega‘ oder ‚cool‘ sein. Diese Plotts fand ich optimal und so mussten sie sofort auf (gekaufte) Shirts – natürlich ‚black‘ – klaro oder? Für die Mädels die lässigen Hasen und für den Youngster das coole Egg.

    Und was darf niemals fehlen? Stimmt: ein passendes Kärtchen dazu , schließlich schreibe ich ihnen ja ein paar nette Worte, denn ich werde ihnen diesmal das Ostergeschenk per Post schicken.

    Happy Easter von Conny-Oma bzw. Tante Conny 😀

  • Aus Papier

    Pipihendi

    Aus den niedlichen Hühnerstanzen, die ich unlängst wieder kaufen musste (ja MUSSTE, ist ja ein gewisser Zwang dabei hihi) ist diese Osterkarte entstanden. Ich verspreches es: es war die Letzte für heuer! Mittlerweile hab ich selber schon genug von den vielen Haserln, Eierln, Piperln etc. Jetzt darf Ostern bald kommen bzw. gern auch wieder vorbei sein. Ich werd sowieso heuer nicht viel von Ostern haben, denn ich fahre mit meinen beiden Freundinnen wieder heilfasten und das genau über die Osterferien. Wenn es für manche vielleicht unverständlich ist, aber ich freue mich echt schon drauf wiedermal (fast) NIX zu essen – einfach nur relaxen und wieder runterkommen. Das einzige was mich daran stört oder besser gesagt was mir abgehen wird ist die Bastlerei!!! Das wird hart. Aber für alle Fälle kommt mein Strickzeug mit – ohne irgendwas handwerken geht einfach nicht.

    So nun zurück zu der Pipihendi-Karte. Hier ist sie:

  • Aus Papier

    Be(e) happy!

    Meine Nichte hat auch Geburtstag und natürlich bekommt auch sie ein Kärtchen von Tantchen! Die neuen Bienchen-Stempel (habt ihr gedacht, dass ich mir keine neuen Stempel mehr kaufe, nur weil ich schon gefühlte 10000 habe?) musste ich unbedingt ausprobieren, kolorieren und sogleich aufkleben. Das ist dabei herausgekommen. Be(e) happy, meine Süße!!!

  • Aus Papier

    flatter flatter…

    Das tolle Designpapier von creativ depot hat mich zu dieser Karte inspiriert. Die kleinen Flatterer haben’s mir echt angetan, sodass ich mir sofort 2 weitere Bögen davon bestellt habe. Natürlich ist es eine ordentliche Schnipselarbeit diese kleinen Schmetterlinge auszuschneiden, aber ich finde es zahlt sich aus!

    Diese personalisierte Karte wurde bei mir bestellt, auch die dazu passende Kerze.

  • Allgemein,  Genähtes

    Romper Pomper

    Am Wochenende habe ich wieder einmal meine Nähmaschine ausgepackt. Denn ich musste endlich mal den Kinder-Romper bzw. Jumpsuit rattern, damit ich ein Gefühl bekomme, wie dieser Schnitt zu händeln ist und wie lange ich ungefähr für das Nähwerk brauche. Denn ich wurde auch heuer wieder gebeten, einen Nähworkshop in unserer VHS Traiskirchen abzuhalten. Und nachdem ich mich bei den Müttern und Omis mal erkundigt habe, was denn gerne genäht bzw. was ich den Damen nähtechnisch lernen könnte, fiel die Entscheidung auf diesen lässigen und total bequemen Romper. Da er aus Webware, wie z.B. Leinen, Baumwolle oder Musselin genäht wird, ist er super leicht und ideal für den Sommer. Dieser Jumpsuit sieht nicht nur bei Kleinkindern entzückend aus, nein auch für die Größeren ist er ein echter Hingucker. Leider habe ich bis jetzt noch kein passendes Model gefunden, daher gibt es noch keine Tragefotos. Aber natürlich habe ich euch das gute Stück fotografiert.

    Wer diesen Romper nicht selber nähen möchte, der kann ihn sehr gerne bei mir bestellen. Die Kleidergröße ist von 62 bis 140 möglich. (kornelia.zeitlinger@gmx.at).

  • Allgemein,  Aus Raysin,  Bedruckt

    Hübsch zusammengepackt

    Habt ihr gedacht, die Osterseccion ist schon vorbei? Falsch gedacht, denn ich hab noch ein paar Mitbringsel für euch zusammengestellt. Diesmal mit Servietten, Kerzerln und Hasis. Oder aber auch eine wunderschönen Keramikschale hergenommen, Kerzen bestempelt und sogar einen Kerzenständer aus Raysin fabriziert und alles hübsch darin zusammengepackt.

  • Aus Papier

    Hasenhäuschen

    Schon zu Weihnachten haben mich die Serviettenhäuser fasziniert und ich konnte wirklich viele basteln, da die Nachfrage echt groß war. Darum hab ich mich entschlossen sie diesmal mit einem Hasi zu gestalten und als Ostermitbringsel anzubieten. Servietten kann man ja nie genug haben.

  • Allgemein,  Aus Papier,  Aus Raysin

    Hilfe für den Osterhasen

    Der kann echt auf mich zählen, der Osterhase! Wenn ich was verspreche, dann halte ich es auch und leg mich ordentlich ins Zeug. Aber das gilt nicht nur für den Osterhasen, sondern auch für Silke und ihre „Mocharei“. Ich hab euch ja schon von ihr und ihrem tollen Shop in Traiskirchen erzählt. Dort darf ich all meine Werke verkaufen. Und somit habe ich vor ein paar Tagen wieder ordentlich „Ware abgeliefert“.

    Hier nochmals der Link zum Shop https://www.diemocharei.at/ – aber gerne könnt ihr auch über mich die Sachen erwerben – einfach ein Email an kornelia.zeitlinger@gmx.at oder für FreundInnen gerne auch mittels WhatsApp.

    Zunächst sind wieder einige Schwammtücher entstanden, diesmal natürlich mit Hasi & Co.

    Hübsche Kerzengläser gefüllt mit Osteranhängerchen etc.

    Kleine Körbchen mit Anhängerchen und kleiner Spruchkerze

    Was Süßes darf natürlich nicht fehlen. Schoko-Eier und Fruchtgummi-Spiegeleier in niedlicher Verpackung

    Auch zu Ostern gibts Anhängerchen aus Raysin…

  • Allgemein,  Genähtes,  Geplottet

    Ab ins Körbchen

    Diesmal ist weder der Hund noch die Katze gemeint. Hier handelt es sich um genähte Stoffkörbchen, gerne auch “ Utensilo“ genannt. Wie auch immer ihr dazu sagen möchtet, wichtig ist, dass man darin einiges verstauen oder verschenken kann. Mein Plan war natürlich die guten Dinger österlich zu gestalten, also einige. Ich kann sie ja individuell mit Sprüchen etc. aufmotzen (auch gerne auf Wunsch mit Namen oder was auch immer), oder einfach ganz neutral mit „fia di“ – passt immer, wenn man jemanden damit Freude bereiten möchte. Hier ein paar Deko-Beispiele.

    Email: kornelia.zeitlinger@gmx.at

  • Genähtes,  Geplottet

    Da guckt der Osterhase

    Wenn schon mal die Nähmaschine ausgepackt ist, dann wollen wir die mal ordentlich nutzen! Darum hab ich ein Kindershirt (Größe 86-92) genäht und auch gleich ein Zierkissen dazu. Natürlich alles im „Osterlook“ – schließlich braucht der Osterhase ja passende Geschenke. Ich helf ihm da immer wieder gerne dabei. Das Shirt habe ich natürlich mit einem entzückenden Plott versehen.

    Schreibt mir bitte, wenn ihr Interesse daran habt kornelia.zeitlinger@gmx.at

  • Allgemein,  Genähtes

    Hänge-Ei die Zweite

    Auch heuer war die Lust wieder groß die tollen Hänge-Eier aus Stoff zu nähen. Ich finde, sie sind ein total praktisches Geschenk zu Ostern. In dieser eiförmigen Aufbewahrung lässt sich so manchens verstauen. Die Kleinen können z.B. ihre Hauspatschen hineinstecken, oder vielleicht den Pyjama. Natürlich passen auch Kuscheltiere etc. in den Hänge-Utensilo. Wer es nicht so kindlich mag, dem kann ich natürlich gerne so ein Hänge-Ei in neutralem Stoff nähen, dann passt es ja sogar in ein Vorzimmer oder aber auch in eine Küche. Zum Verstauen hat man ja überall was.

    Das Ei ist ca. 27cm hoch und 20cm an seiner breitesten Stelle.

    Bestellungen gerne über kornelia.zeitlinger@gmx.at

  • Anleitungen,  Aus meiner Küche,  Aus Raysin,  Genähtes

    Mit Liebe gekocht (und gewerkelt)

    Diejenigen, die mich hier auf meinem Blog schon länger begleiten, wissen bereits, dass zwei meiner liebsten Freundinnen (natürlich samt ihren Angetrauten) sowie mein Schatzi und ich jedes Jahr am Valentinstag ein gemeinsames Dinner abhalten. Jedes Pärchen ist für einen Speisengang zuständig. Und damit eine gerechte Aufteilung bzgl. Location stattfindet, wird jedes Jahr gewechselt. D.h einmal ist es bei denen zu Hause, dann wieder bei den anderen etc.. Und bei wem das Dinner stattfindet, die sind dann auch für die Hauptspeise zuständig (da ja meist doch am Aufwendigsten). Heuer waren WIR wieder dran. Als das mal geklärt war, fing ich an mir zu überlegen was ich diesmal so kredenzen werde. Ich spreche von „ICH“ da mein Mann an diesem Tag in der Küche nix verloren hat – was ihm gar nicht so unrecht ist. Das gilt übrigens auch für die andren beiden Herren der Schöpfung. Die glänzen bei unserem Dinner ausschließlich mit ihrer Anwesenheit, während sich die Damen kochtechnisch ordentlich ins Zeug legen.

    Wie auch immer, ich entschied mich heuer für ein „VEGANES ROTE BEETE WELLINGTON“ mit Kartoffelpüree und karamellisierten, roten Zwiebeln.

    Der wichtigste Part war nun mal klar und in meiner To-Do-Liste abgehakt. Jetzt fehlte natürlich noch die passende Tischdeko. Diese sollte in den Farben rosa/weiß/grau auf schwarzem Tischtuch sein. Zunächst überlegte ich mir, woraus ich Serviettenringe basteln könnte. Und diese hatte ich dann tatsächlich aus Raysin gegossen und noch mit Herzchen bestempelt.

    Ich stellte mir nämlich rosa Stoffservietten dazu vor, die ich aber nicht vorrätig hatte. So musste ein altes Tischtuch herhalten, aus dem ich dann 6 Servietten nähte. Und um das sogenannte Serviettenbukett zu vervollständigen, hatte ich kleine Sträußchen aus Strohblumen gebunden. Tadaaa!

    Beim nächsten Einkauf fiel ich bei Tedi rein und fand schöne Kerzen und dazu zwei Kränze aus weißen Federn. Perfekt, die mussten mit! Jetzt hatte ich alles so weit beieinander, jetzt musste mir nur noch die Hauptspeise gelingen!

    Und so sah alles schlußendlich aus – ich war sehr zufrieden und freute mich auf meine „unsere“ Gäste.

    Für die Vorspeise war diesmal Karin dran. Sie servierte uns eine köstliche Antipasti-Avocado-Komposition. Danach servierte ich den Hauptgang mit Rote Beete Wellington mit Kartoffelpüree und karamellisiserten Zwiebeln. Und zu guter Letzt verwöhnte uns Gabi mit einer köstliche Nachspeise bestehend aus einem veganen Himbeertiramisu mit kleinen Blinis und selbstgemachten Schokoherzchen. (zum Niederknien)

    Fazit: Essen mit guten Freunden ist einfach was Schönes!

  • Allgemein,  Bedruckt,  Geplottet

    Schwamm drüber…

    Unlängst habe ich wieder eine ganz tolle Idee im Netz gefunden. Da wurden Schwammtücher bestempelt und nett verpackt. Das hat mir so gut gefallen, das musste ich sofort nachbasteln. Auf der Suche nach weißen bzw. unifarbigen Schwammtüchern scheiterte ich jedoch kläglich. Ich hab sofort bei den deutschen Bastlerinnen mal nachgefragt, woher die diese Tücher haben. „Die gibts bei DM oder bei Rossmann“ war die Antwort. Tja, aber leider nicht in Österreich!! Da fiel mir meine Freundin Petra in Berlin ein. Die musste mir unbedingt solche besorgen und schicken. Und da ich soooo gefleht hatte, hat sie dies doch prompt erledigt. Kaum hier angekommen wurden sie auch schon bearbeitet. Beim Stempeln ist mir dann noch die Idee für ein kleines Spül-Set eingefallen. Die passenden Spülschwämme in Herzform hatte ich bei meinem letzten Besuch bei KIK erstanden. Und die Spülmittelspender hatte ich bei Tedi gefunden. Es kann losgehen: let’s spül!

    Bestellungen über mich (kornelia.zeitlinger@gmx.at) oder im Shop „die Mocharei“ in Traiskirchen.

  • Allgemein,  Aus Papier,  Bedruckt

    Ein stiller Gruß

    Es stimmt mich sogar beim Basteln etwas traurig, wenn ich Kondolenz- und Beileidskarten gestalte. Doch es gibt im Leben eben nicht immer nur freudige Ereignisse, wo man jemanden eine Karte oder eine kleine Aufmerksamkeit schenken möchte. Nein, es gibt leider oft ganz traurige Anlässe. Doch auch da kann man vielleicht mit einer kleinen Anteilnahme in Form von einem Schreiben oder etwa mit Gedenkslichtern (Kerzen) etwas Freude in diese schwierige Zeit bringen.

  • Genähtes,  Geplottet

    Mama, Oma, Schwimu…

    Weg von der Nähmaschine und ab zum Plotter. Vorher natürlich zum PC, denn dort werden die Schriftzüge etc. erstmal kreiert bzw. bearbeitet. Dann kann er loslegen und mir die Flexfolien (Bügelfolie) mit den gewünschten Texten und Motiven ausschneiden. Danach komm ich wieder ins Spiel, denn dann darf ich das Ganze mühevollst entgittern (Folie rund um das Motiv entfernen). Wenn das erledigt ist, wird ordentlich und mit Kraft gepresst. In diesem Fall auf Stofftaschen und kleine Krimskrams-Täschchen. Und schon wieder ist eine nette Geschenksidee entstanden, die, wie ich hoffe, in der „MOCHAREI“ bei den KundInnen gut ankommt.

    Bestellungen auch per Email: kornelia.zeitlinger@connyswerk

    Falls es nicht aufgefallen ist: einmal ist es die „ALLERLIEBSTE“ und einmal die „WELTBESTE“ Mama bzw. Oma 🙂 Auch die Schwiegermutter (SCHWIMU) darf nicht zu kurz kommen, eh klar!

  • Allgemein

    Genähte Herzen

    Damit man nicht nur Süßes zum Valentinstag verschenken kann, habe ich auch kleine Täschchen in Herzform genäht. Natürlich kann man sie auch zwischendurch verschenken, z.B. zum Muttertag oder einfach einem Herzensmenschen.

    Sie haben ein Maß von ungefähr 10x10cm und sind ideal als kleines Geldbörserl oder aber auch als Schlüssel- u. Taschenanhänger.

    Ebenfalls erhältlich in der „Mocharei“ in Traiskirchen, aber auch gerne bei mir persönlich mittels Email (kornelia.zeitlinger@gmx.at).

  • Aus Papier

    Be my Valentin…

    Ich freu mich gerade riesig über meine tolle Endabrechnung, die ich von der „Die Mocharei“ erhalten habe. Meine Werke haben sich echt gut verkauft und das macht mich richtig stolz. Und damit das so weiter geht, muss ich ordentlich werkeln, damit ich den Laden wieder befüllen kann. Das tolle an meiner Vielseitigkeit ist, dass ich immer aktuell und je nach bevorstehendem Anlass arbeiten kann. Und so widmet sich dieser Beitrag ganz dem „VALENTINSTAG“. Dafür habe ich ziemlich viel gebastelt, hauptsächlich kleine Verpackungen für Süßes. Natürlich kann man in diesen Schachterln auch kleine Geschenke (eventuell Blinkblink) oder Gutscheine verpacken. Ich habe vorerst mal Hüftgold hineingesteckt, damit sie nicht so leer sind.

    Beginnen wir mit den entzückenden Mon Cheri-Päckchen. Dafür habe ich jedes einzelne Mon Cheri in Designpapier gewickelt, dann in Celphan gesteckt und oben drauf hab ich ein Mascherl aus Papier geklebt. Für diese Mascherln habe ich mir extra eine Stanze gekauft. 5 kleine Teilchen werden dann mühsamst zu einer Schleife zusammengeklebt. Nur damit ihr wisst, wieviel Arbeit da eigentlich dahinger steckt. 😉

    Weiter gehts mit der Bonbonverpackung, die mit der längsten Praline (eigentlich 3) der Welt gefüllt ist. Der Inhalt der zuckersüßen Celophanstangen erklären sich von selbst 😉

    Nun zeig ich euch die entzückenden Kätzchen- und Bärchenanhänger mit dem Schoko-Herz.

    In diesen schönen Schachterln verbirgt sich jeweils eine quadratische Schokolade.

    In den Pommes-Tüten befinden sich natürlich keine Kartoffelstücke sondern Marshmallow-Herzen! Auch diese kleinen Schenkis sind mit viel Liebe zum Detail entstanden.

    Süß finde ich auch die kleinen Boxen, die wie ein Milchkarton gefaltet werden.

    Und damit es nicht nur Süßes im Angebot gibt, habe ich mich entschieden Teelichter mit Buchstaben zu versehen, die das Wort LOVE ergeben – wie passend, was? 🙂 Rund um die Teelichter habe ich Washitabs gewickelt – sieht ja schöner aus.

  • Aus Papier

    Und es geht schon wieder los…

    Ich kann es einfach nicht lassen! Dabei habe ich mir für heuer fix vorgenommen kein Bastelmaterial oder Stoffe zu kaufen. Weiß ja jetzt schon nicht mehr wohin mit dem Zeug. Doch dann hab ich diese tollen Stempel im Netz gefunden und die musste ich einfach haben! Aber ihr müsst gestehen: die sind echt der Hammer. Damit wollte ich sofort werkeln. Hab sie teilweise ein bisschen koloriert und dann in diese Kärtchen integriert. Also ich find sie mega!

    Diese Zieh-Kartenbox hat es mir auch angetan. Die hab ich ebenfalls im Netz gefunden und musste ich sofort nachbasteln.

  • Genähtes

    Neues Jahr – Neues Baby (Set)

    Das Neue Jahr beginnt ja schon ganz hervorragend! Ein neuer Auftrag ist hereingeflattert! Und zwar durfte ich wiedermal ein Baby-Set nähen. Meine Nähmaschine wird es mir danken, denn die ist inzwischen schon fast eingerostet. Schließlich hatte ich in der letzten Zeit fast ausschließlich mit Papier und Gips gearbeitet. Also gut, dann starte ich das Neue Jahr sozusagen mit einer Näherei.

    Da das Geschlecht noch nicht bekannt ist, habe ich das Set in neutralen Stoffen und auch nicht personalisiert gewerkelt. Als kleines Geschenk von mir gibts eine selbstgestaltete Karte dazu.

  • Allgemein,  Aus meiner Küche,  Geplottet

    Leckerli sind beliebter!

    In meinem vorigen Beitrag habe ich euch von den Hundehalstüchern, die ich genäht hatte, erzählt. Und dass, die Fellnasen wahrscheinlich gar nicht soo eine Freude damit haben werden (eher die BesitzerInnen). Wogegen Leckerlis sind bei den Wauzis immer beliebt! Noch dazu sind diese mit gesunden Zutaten selbstgebacken. Dafür ist Ronnys Herrli, der weltbeste Hundekeksbäcker, verantwortlich ! Für die passende Verpackung – in diesem Fall die Dosen – ist natürlich Ronnys Frauli zuständig.