• Aus Papier

    Neujahrs-Vorbereitung

    Kleine Weihnachtsbastelein hatte ich schon erledigt, konnte ich somit abhaken. Nun eine Kleinigkeit für Silvester wäre noch toll. Etwas mit Papier und Box basteln wäre in meinem Sinne – wen wunderts? Dies musste ja auch noch schnell vor meiner Hand-OP vorbereitet werden. Dank Youtube wird einem ja bei der Ideenfindung recht schnell geholfen. Eine winzigkleine, entzückende Ferrero-Box fiel mir ins Auge (also sinnbildlich). Ich hatte zwar keine Ferreroküsschen zur Hand, aber dafür eine riesige Schachtel mit Lindorkugeln, die ich von einem Patienten geschenkt bekam. Und die musste weg – am besten ohne, dass sie meinen Magen berührten. Perfekt, die passten in die Boxen, die ich sogleich anfertigte. In diesem Sinne schon mal ein verfrühtes „Happy New Year! :-),

  • Allgemein,  Aus Papier

    Weihnachtsgrüße

    Tja und weiter gehts mit meiner Papierbastelei. Auch wenn mir mein kaputtes Daumengelenkt so weh tut – aber dazu berichte ich euch später. Eine kleine, feine Weihnachtskarte musste sich noch ausgehen. Hatte mir nämlich neue Stempel mit Kreisen bestellt und die wollte ich unbedingt ausprobieren. Ich muss sagen, die sind mir sehr sympathisch und mit denen werde ich noch vieles gestalten. Das Papier habe ich auch selbst aquarelliert – wollte ich nur noch anmerken 🙂

  • Aus Papier

    Geschenksanhänger

    Momentan macht mir das Arbeiten mit Papier total Spaß. Bin richtig süchtig danach. Kaum hole ich mir eine Idee aus dem Netz – wird schon daran gebastelt. Ich fand die Idee mit den Geschenksanhängern aus kleinen Papierresten einfach genial. Hübsch bestempelt und mit einem Bändchen versehen geben die echt was her.

    Klein, aber oho, quasi!

  • Aus Papier,  Bedruckt

    Candlelight in a box

    In meinem vorigen Beitrag habe ich ja kurz erwähnt, dass ich mir auf Youtube ein Video über das Gestalten von Kerzen mit Schiebfolie angesehen und es sogleich ausprobiert hatte. Es hat einfach so viel Spaß gemacht, dass ich mir überlegte, diese heuer als kleine Mitbringsel oder Geschenkbeigabe für Weihnachten basteln könnte. Die Tage bis zur „Stillen Zeit“ waren nicht mehr all zu viele und eine Hand-OP stand auch noch bevor. Also ran an die Arbeit. Nun das mit den Kerzen funktionierte prima und es waren recht flott einige davon entstanden. Diese verlangten aber nach einer hübschen Verpackung. Rein ins Internet und tausende Möglichkeiten eröffneten sich mir. Ich entschied mich wieder für eine Schachtel, diesmal mit Banderole. Tadaaaa!

  • Allgemein

    E wie Elisabeth

    Man kann ja vieles feiern oder besser gesagt man kann den Titel seiner Feier bennen wie man möchte. Meine Kusine Elisabeth ist da so eine, die diesmal aufgrund von Corona ihren …zigsten Geburtstag nicht feiern konnte und somit zu einem passenderen Zeitpunkt zur NAMENSTAGS-FEIER einlud. Auch nicht schlecht – Hauptsache es wird gefeiert! Nun ging die Ratterei in meinem Köpfchen wieder los. E L I S A B E T H – was könnte ich mit diesem Namen basteln. Kurz studiert was sie gerne tut – und da war die Idee. Ein Kochbuch für eigene Rezepte passte für eine leidenschaftliche Köchin perfekt. Und damit ich irgendwo den NAMEN unterbrachte, der ja fast das Wichtigste in dieser Angelegenheit war, musste was Bedruckbares her. Ein Geschirrtuch und eine Schürze würde super funktionieren, jawohl!!! Nun waren die ersten Gedanken fixiert und die weiteren Ideen dazu oder Verpackungsmöglichkeiten fallen mir meist recht schnell dazu ein. Das ist wie mit einem Aufsatz: wenn mal der Anfang geschrieben ist, läuft der Rest fast von alleine.

    Mitunter stolperte ich über ein Youtubevideo, wo gezeigt wurde wie man Kerzen mit bedruckbarer Schiebefolie gestaltet. Und dazu bastelte die Liebe Claudi von stempelclaudi eine passende Schachtel. Das musste ich sofort ausprobieren

    Und das war das Ergebnis:

  • Aus Papier,  Geplottet

    best wishes for a best friend

    Diesmal war unser Heinzi dran. Auch er ist ein Jahr älter geworden, obwohl man’s ihm nicht ansieht (bisschen schmeicheln, falls er doch mal meinen Blogbeitrag liest ;-)). Nein echt, er ist ein Superbursch und was noch besser ist: ein Hundenarr! Also zumindest ist er in seine Shiva vernarrt. Und das nahm ich gleich mal als Idee für die Geschenkegestaltung. Ein Shirt mit passendem Spruch musste her (dem Plotter sei Dank) und weil der liebe Heinzi auch so ein leidenschaftlicher Biertrinker ist hat der bEdW (der beste Ehemann der Welt – falls ihr es schon vergessen habt) dazu ein Spezialbierchen besorgt. Natürlich darf auch eine Glückwunschkarte aus connyswerk nicht fehlen.

  • Genähtes,  Geplottet

    Baby it’s cold outside

    … und wie auch noch! Na ja schließlich ist es Herbst bzw. bald Winter! Passt schon so. Nachdem ich fast täglich mit der Laubentfernung im Garten beschäftigt bin, konnte ich dazwischen Zeit finden fürs Gartenbankerl schon was Winterliches zu nähen – nämlich einen Polsterüberzug mit aufgebügeltem Statement. Bisschen Deko muss selbst im Garten sein.

  • Genähtes

    Apfelkleidchen

    Endlich schaffe ich es wiedermal auf meinem Blog vorbeizuschauen – und auch tätig zu sein. Da ich im Moment nicht so viel zum Werkeln komme bzw. es meine schmerzende rechte Hand oft nicht zulässt (OP am 15.11. Hiiilfe), habe ich auch nicht soo viel zu zeigen. Nach Durchsicht meiner Fotos ist mir aufgefallen, dass ich euch doch das ein oder andere Werk vorenthalten habe. So auch diese niedliche Kinderkleidchen ganz im herblichen Stil. Es ist aus dem Buch Klimperklein. Aus einem Stoffrest ist auch noch ein Stirnband entstanden.

  • Aus Papier,  Genähtes

    Tschüss Kindergarten – Hallo Schule!

    Am 06.09.2021 war es endlich so weit: Enkelschätzchens 1. Schultag! Vorher hatte ich noch eine Menge vor, damit dieser Tag für Elli einzigartig wird, nämlich das Kleid und die Schultüte passend zur Schultasche zu werkeln. Kaum von der Ostsee zurück ratterte und bastelte ich was das Zeug hielt und es war letzendlich alles fertig und so wie ich es mir vorgestellt hatte. Es sollte alles im „Meerjungfrauen-Stil“ sein. Was soll ich sagen: es war perfekt, aber schaut es euch selber an.

    Kleid v. pattydoo

    Schultüte von mir

    Meerjungfrau von der Ostsee mitgebracht

    Ich denke, meine süße Elenor war mit Omas Werken sehr zufrieden

  • Geplottet

    Mitbringsel für Kiel

    Heuer im August war es wieder so weit. Koffer, Gepäck samt Hund im Auto verstaut und dann gings ab Richtung Ostsee!! Unsere Unterkunft war die selbe wie letztes Jahr (Dänischenhagen), denn besser gehts für uns und unsere Fellnase nicht! Wir freuen uns dort auf alles, auch auf unsere Vermieter Cordula und Ingo und deren Hunde. Für all die Lieben habe ich natürlich etwas zum Mitbringen vorbereitet. Für Cordi ein selbstbedrucktes Shirt und für beide Pfötchensocken und einen süßen Gruß aus Österreich. Der bestand aus einem bedruckten Glas gefüllt mit vielen Süßigkeiten aus Österreich bzw. Wien. Und natürlich Leckerlis für die Hundzis – die hab ich einfach gekauft 🙂

  • Genähtes

    Probedurchlauf

    Meine Elli wird heuer eingeschult. Dass ich das Outfit und die Schultüte für den 1. Schultag werkle, ist ja wohl klar! Das Kleidmodell LENI von pattydoo war so mein Plan. Das hatte ich schon mal genäht, damals noch in Größe 98, und ist wirklich ein entzückender Schnitt. Damit alles am 1. Schultag zusammenpasst, d.h. Kleid, Schultüte und Schultasche, habe ich mir Fotos von Ellis neuer Schultasche (die schon gekauft wurde) schicken lassen, danach habe ich meine Stoffwahl getroffen. Das Thema „Meerjungfrau“ ist für Elenor momentan das coolste und so wird natürlich das komplette Set im Meerjungfrauen-Styl genäht.

    Nun stand ich vor dem Problem, dass ich die richtige Konfektionsgröße bis zum Herbst, also Schulbeginn, errate. Immer sind die Größen vom Schnitt her nicht gleich. Und die kids wachsen ja förmlich im Stundentakt. Ich nicht blöd, entschied mich dafür ein Probekleidchen zu nähen – aus irgend einem alten Stoff. Das hab ich dann auch gemacht und siehe da: der Probedurchgang ist zuckersüß geworden! Und was das Beste daran ist: es passt meiner Elli perfekt!

    Jetzt kann ich mit dem Meerjungfrauenstoff los legen! Sobald dies fertig ist, wird es hier sichtbar werden. Bis dann, alles Liebe!

  • Genähtes,  Geplottet

    Happy Summer

    Wenn einem schon ein „Runder“ überwältigt, dann sollte man wenigstens dafür etwas entschädigt werden. Ich spreche aus Erfahrung (auch mich hat es heuer erwischt). Dem „jungen“ Geburtstagskind viel Freude mit dem Sommer-Set bestehend aus Sonnenhut, Badetasche, Krimskrams-Täschchen und Kimono (der ist zur Abwechslung gekauft).

  • Genähtes

    Enkelschatzis 6.

    Meine süße Enkelmaus Elenor hatte unlängst ihren 6. Geburtstag. Ich fass es kaum!!! Ist sie doch eben erst auf die Welt gekommen – jetzt steht sie kurz vorm Schuleintritt. Mann oh Mann, die Zeit verrinnt mir zwischen den Fingern, also den Nähfingern. Kaum habe ich ihr nämlich was genäht, ist sie auch schon wieder herausgewachsen.

    Apropos genäht: natürlich hat Conny-Oma sich nicht lumpen lassen und hat dem Enkelschatzi zum Burzltag auch was Genähtes geschenkt. Sie hat sich über die Barbie wahrscheinlich mehr gefreut, aber Elli ist von meinen geschneiderten Werken auch immer total begeistert, probiert alles immer gleich an und will es dann gar nicht mehr ausziehen. Das freut das Omaherz natürlich besonders!

    Die nächsten Werke für Elli werden jetzt eine Schultüte und ein passendes Kleidchen für den 1. Schultag werden. Wenn es so weit ist lasse ich es euch wissen. Bis dann xund bleiben!

  • Genähtes,  Geplottet

    Geimpft – wichtiger denn je

    … und damit man diesen Zustand überall vorweisen kann, ist es notwendig, den Impfpass immer bei sich zu tragen. Eine Hülle wäre da nicht schlecht, denn man muss dieses kleine, gelbe Dokument ziemlich oft aus der Tasche, in die Tasche etc. stecken. Somit bist nicht nur DU geschützt – sondern auch dein Impfpass 😉

  • Aus Papier

    Baggerfan

    Gerade mal 2 Jahre alt wird er, der kleine Held und ist schon ein gaaanz großer Baggerfan. Überall sollte einer drauf sein und am besten das komplette Kinderzimmer mit Baggern vollgestellt. Ich kann ihm nur eine solche Geburstagskarte anbieten, aber die dafür mit seinem Lieblingsspielzeug.

  • Genähtes

    Gut behütet…

    Endlich ist er da, der heißersehnte Sommer! Was ja nicht heissen muss, dass es auch schön draußen ist und die Sonne scheint. Aaaaber zur Zeit ist es genau so!!! Yeah! Und deshalb gehören kleine Kinderköpfe (eigentlich auch die der Erwachsenen) gut behütet. Zunächst habe ich 2 eher mädchenhafte Stoffe gewählt – aber wer sagt, dass nicht auch Jungs rosa tragen können?

  • Genähtes,  Geplottet

    ESY PSY… da fehlt doch was

    Stimmt, es sollte eigentlich Easy Peasy heißen – aber das ist jetzt modern so! Man spart an den Buchstaben und findet es cool. Und ich alte Trulala muss natürlich mitmachen – was sonst?! Jedenfalls wollte ich mir schon seit längerem bunte Shirts nähen. Ich bin ja eher so der „neutrale Typ“ was Farben anbelangt. Ich liebe schwarz, weiß, beige und olivgrün… aber bisschen Farbe täte mir auch ganz gut. An den anderen finde ich knallige Kleidung oder zumindest Accessoirs immer toll, an mir bis jetzt eher weniger. Nun gut, lange Rede – kurzer Sinn. Am Wochenende bastelte ich mir zunächst ein Schnittmuster. Dafür legte ich ein gut sitzendes Shirt auf Papier und zeichnet es rundum ab. Schnell auf dem Stoff übertragen, ausgeschnitten und das Teil zusammengenäht und siehe da: es passt!!!! Yeahh! Jetzt noch einen coolen Plott drauf und ab gehts zum Fotografieren. Ich muss sagen – ich hab echt eine Freude damit und mir schwirrt schon das nächste Stück im Kopf herum.

  • Genähtes,  Geplottet

    Oma werkt…

    Kaum genäht – schon wieder zu klein! Das ist eben mal so, wenn die kleinen Prinzessinnen so schnell in die Höhe schießen. Da bleibt Conny-Oma natürlich nichts anderes übrig (oder bin ich eigentlich recht froh darüber?), als sich wieder zur Maschine zu setzen und zu rattern. Diesmal ziemlich birdy-mäßig geworden – na ja passend für den kleinen (großen) süßen Piepmatz!

    SM: alles aus dem Buch „Kinderleicht – Nähen mit Jersey für Babys und Kids“ von Klimperklein in Größe 122

  • Genähtes

    Großstadtshopper die Zweite…

    Jetzt hab ich endlich wieder einen Stoff verarbeitet, der schon lange in meinem Regal herumkugelte. Von wem hab ich den eigentlich? Gekauft hab ich ihn mir nicht, ist normaler Weise nicht ganz so mein Stil. Aber jetzt als Großstadtshopper gefällt er mir sogar mega gut. Mit den pinken Paspeln macht er ganz schön was her – und vor allem: er ist total frühlingshaft!!! Yeahhh!!! Frühling bitte kommen!!!!

  • Genähtes

    Easter-Outfit

    Unlängst hab ich bei Tedi (ein Muss für DIY-Fans) den süßen Hasen-Aufnäher entdeckt und sogleich 2 Stück mitgenommen. Mein Plan war für meine Mädels was „hasimäßiges“ für Ostern zu nähen. Da kam der Aufnäher gerade recht – und am selbstgenähten Sweater macht er sich super gut!

    Die restlichen Sachen, die ihr hier auf den Fotos sehen könnt, habe ich bei H&M gekauft – ALLES MACH ICH (doch) NICHT SELBER! Zum Kombinieren echt super und vor allem günstig.

    Jetzt kann ich das 2. Hasen-Projekt starten.

    Sweater SM LEO von Pattydoo