Genähtes

Kleinkram macht auch Mist…

… und was für einen, nämlich gefühlte 1000 Stofffuzerln, die meistens um meinen Stuhl vor der Nähmaschine oder am Zuschneidetisch herumkugeln. Und je kleiner die Zuschnitte sind, desto mehr Fuzeln wuzeln herum. Unlängst hab ich nämlich lauter Kleinzeug genäht. Dinge, die ich mir immer schon vorgenommen habe, aber dann doch nicht erledigt wurden. Wie z.B. ein neues Schlüsseltascherl für meine Wenigkeit. Meist näh ich ja nur für andere, aber jetzt war ich mal dran. Wenn ihr das Foto von meinem Alten (also alten Schlüsseltascherl ;-)) seht, werdet ihr verstehen wovon ich spreche (berichte).

Im Grunde ist es ja gleich erledigt, aber anscheinend muss mir immer was Interessanteres dazwischen kommen. So, jetzt aber mein „Neues“ – tadaaaaa!

Und dann hab ich noch ein paar Stirnbänder für meine süße Enkeltochter Elenor gerattert. Wir haben zwar viiiieeeel Haarspangerln etc. zu Hause gepunkert, aber sie mag nur Stirnbänder – und natürlich am Liebsten die von Conny-Oma! (das hoff ich doch ;-)).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.