Aus Papier

Wir legen alle zusammen…

… damit sich mein Bruderherz einen neuen Laptop kaufen kann. Also, das war die einzige Anschaffung, die er in der nächsten Zeit geplant hat. Und auf dieses Vorhaben bin ich gleich mal aufgesprungen. Ihr müsst wissen, Fritzi, mein heißgeliebter und einziger Bruder, hat in Kürze einen runden Geburtstag – seinen 70igsten!!!! Kaum zu glauben, das sieht man ihm wirklich nicht an. Das beschränkt sich beim ihm aber nicht nur auf das Äußere, nein auch die Lebendigkeit und Unrastigkeit, die er an den Tag legt, kann man sich mit diesem Alter echt nur wünschen!!! Gottseidank ist unsere Family generell mit guten Genen gesegnet, so hab ich die Hoffnung, meinem großen Bruder etwas nachzugeraten.

Was ich euch aber erzählen möchte ist, dass wir natürlich für diesen besonderen Anlass ein Geschenk brauchen. Am Liebsten ist ja allen immer ein Gemeinschaftsgeschenk, das am Besten ICH mir überlege. Die Family ist dann lediglich mit der Überweisung der Geldspende beschäftigt. Ja so sind ’se! So war es auch diesmal wieder. Die Idee ihm Moneten für die Anschaffung eines neuen Laptops in ein Kuvert zu stecken, war ja nun schon mal geboren. Um das Rundherum wird sich das Connylein schon auch noch kümmern. Eh klar! Wer mich kennt, weiß aber, dass es mir immer großen Spaß macht. Ich lieeebe es regelrecht, mir etwas auszutüfteln.

Dass es eine außergewöhnliche Glückwunschkarte (die auch die Knete beinhaltet) werden muss, war klar. Dafür hatte ich mir auch wirklich viel Zeit genommen. Ist ja Ehrensache, wenn es um mein Bruderherz geht. Aber das ist noch nicht genug – es musste noch was her, was mit einem Laptop zu tun hat. Im Urlaub am Strand, hatte ich bereits im Internet gestöbert und bin dabei auch wirklich fündig geworden. Ein Kinder-Laptop aus Holz, mit magnetischer Kreidetafel und sonstigem Schnickschnack. Jaaaaaa, das ist genau das Richtige!!!! Das Ding war wirklich genial und perfekt, um es noch etwas passend zu gestalten. Schließlich sollte Fritzi wissen, wer sich an der Wunscherfüllung beteiligt hat.

Ich denke, das Geburtstagskind und alle Beteiligten waren sehr zufrieden mit meine 70iger-Kreation 🙂

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.