Anleitungen,  Aus meiner Küche

Popey hätte seine Freude…

… mit meinem Spinatstrudel gehabt.

Wie ich ja schon in meinen beiden vorigen Beiträgen erwähnt habe, hatte ich für unsere Gäste am Sonntag zur Jause einen Gugelhupf  ( eh schon wissen) und für abends zwei leckere Gemüsestrudel gebacken – wobei der eine mit Mischgemüse, Speckwürferln und Käse und der andere mit Blattspinat, Schafkäse und getrockneten Tomaten gefüllt war. Und für die AntikocherInnen  oder aber auch „Ich-schau-so-gerne-Rezepte-an-Typen“ habe ich mir wieder die Mühe gemacht und beim Kochen ein paar Fotos geschossen. So eine Nette bin ich! Alles nur für Euch! 😉

Los gehts:

Zunächst braucht man pro Strudel einen Strudelteig – ich nehme vorzugsweise einen Fertigen aus Blätterteig. Dann für den Gemüsestrudel, wie schon erwähnt: 1 Packung TK-Mischgemüse aufgetaut (oder aber auch frisches Gemüse kleingeschnitten und etwas vorgegart), geriebenen Käse, 1/2 Becher Creme fraiche und wer mag auch in der Pfanne geröstete Speckwürfel, Salz, Pfeffer und wahlweise etwas Knoblauch(pulver). Die Zutaten werden gut vermischt.

Strudel_2

Den Strudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwas ausrollen.

Strudel_3

Die Fülle auf dem Teig ausbreiten (ins obere Drittel)

Strudel_4

Rechts, links und oben  einschlagen und von oben nach unten einrollen.

Strudel_1

Nun wird der TK-Blattspinat aufgetaut (natürlich sollte man immer frisches Gemüse verwenden, aber wenn es schnell gehen soll…) und in einer Pfanne in Olivenöl und Knoblauch kurz angebraten und wenn alles gut ausgekühlt ist mit dem Schafkäse auf dem Teig verteilt.

Strudel_5
wahlweise mit getrockneten Tomaten

Die beiden Strudel kommen auf ein Backblech (mit Backpapier ausgebreitet) und werden noch mit Eiklar oder Milch bepinselt.

Strudel_6

Nun werden die beiden bei 200° (Umluft) ca. 20-30 Minuten gebacken. Wenn der Strudel oben schön goldbraun ist, dann ist er fertig!

Dazu habe ich noch eine kalte Joghurt-Schnittlauch-Soße und Blattsalat kredenzt!

Gemüsestrudel
Gemüsestrudel

 

Spinatstrudel
Spinatstrudel

P.S. die beiden Strudelfotos habe ich geklaut (ich gestehe!) , aber die Strudeln waren so schnell aufgefuttert, dass ich nicht mehr zum Fotografieren gekommen bin. Aber sie haben fast ident ausgesehen – ehrlich!

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.