Genähtes

Kleines Malheur!

Seit ein paar Tagen arbeite ich an einer neuen Tasche. Ich hab wiedermal nach einem Schnitt gesucht, der so einige Ansprüche abdecken sollte: eine Umhängetasche sollte es sein – nicht zu groß, aber trotzdem geräumig – die Innentasche mit verschieden großen Fächern sowie Platz fürs Handy – und natürlich mit einem Zipp zum Verschließen. Kurz mal zu „Wickie“ motiert, nachgedacht und das Näschen gerieben – da war sie schon die Idee! Meine alte schwarze Beuteltasche, die ich längst entsorgen wollte, da total verschlissen (aber immer meine Lieblingstasche war und daher noch in meinem Regal weilte),  sollte mir den Schnitt für das neue Modell liefern. Rasch war mein Plan am Papier  und nach einiger Herumrechnerei gings los! Mein gute alte Freundin Nähmaschine ratterte brav und emsig, bis das gute Stück heute fertig war.

Und plötzlich sah ich es! Das Malheur! Es war nicht zu übersehen!

Ich habe die Stoffteile nicht richtig aneinander genäht! Die Bildmotive treffen sich auf ein und der selben Taschenseite! Ach herrrjee!!!

Was solls, jetzt ist es zu spät. Aber so schlecht sieht sie trotzdem nicht aus – mir gefällts!

Projekt erledigt – auf zu neuen Taten 😉

IMG_2076

 

IMG_2079

IMG_2086

IMG_2078
Zipp zum Verschließen

 

IMG_2080

 

IMG_2082
Innenfach mit Zipp

 

IMG_2083
Handy-Garage

 

IMG_2084
2 geräumige Innenfächer

 

IMG_2085
Hier sieht man es ganz deutlich – das Malheur

 

IMG_2087
kleine Spielerei – Zippanhänger

 

IMG_2089

IMG_2090

IMG_2091

IMG_2088

P.S. Alles in Allem ist dieser Schnitt optimal (meine Meinung) und ich bin mir sicher, er kommt noch öfter zum Einsatz!

Und das ganz ohne Malheur 😉

Hier hab ich euch noch ein Foto gemacht zwar nicht gerade eine tolle Auflösung, aber bitte

damit ihr die Größe der Tasche besser erkennen könnt.

IMG_2113

 

 

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.