Genähtes

SnapPap – veganes Leder

Hi meine Lieben!

Ich weiß nicht mehr , ob ich es euch schon erzählt habe (es wird immer schlimmer mit der Vergesslichkeit). Jedenfalls war ich vor ein paar Wochen auf der Kreativ- und DIY-Messe in Wien. Wie ich mich dort gefühlt hab, brauch ich euch wohl nicht mehr schildern…(schwälg)

Schon beim 1. Stand (von den Stoffschwestern) habe ich zugeschlagen und einiges eingemarktet. Mitunter ist mir dieses ganz besondere Material, von dem ich schon so viel im Netz gelesen hatte und das momentan total trendy ist, entdeckt: SnapPap – oder das vegane Leder. Fühlt sich so an, ist aber eigentlich Papier! und  ’ne echt tolle Sache – also zumindest hab ich die mega geilen Stücke daraus im Internet gesehen.

Damit ihr besser versteht, wovon ich hier rede – hier der Link dazu http://snap-pap.de/.

Ich muss gestehen, das Verarbeiten ist nicht ganz so easy, denn es ist ziemlich „bockig“ wie man bei uns so schön sagt. Ich hätte es vielleicht vorher waschen sollen (ja ja das kann man!), dann wäre es wahrscheinlich etwas weicher geworden. Aber für meinen Zweck war es ok. Ich habe SnapPap für meine Taschenböden der beiden Shopper hier verwendet. Somit haben die jetzt einen total guten Stand und sind ziemlich kompakt geworden.

Die stehen übrigens auch auf meinem Verkaufspult am Weihnachtsmarkt 😉

P.S. Die Fotos sind in letzter Zeit total Schei…. 🙁  Irgendwie kriegts das iPad nicht mehr so hin.

Muss mich wohl wieder mit der Superkamera des bEdW genauer auseinandersetzen!

IMG_3443

IMG_3437

IMG_3436

IMG_3435

IMG_3440

IMG_3439

IMG_3438

IMG_3441

IMG_3445

Ich hoffe, ihr habt jetzt kein gröberes Augenleiden bei den unscharfen Bildern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.